Kurz informiert: Eisenbahn, Klimaneutralität, Chrome, Minecraft

Unser werktäglicher News-Überblick fasst die wichtigsten Nachrichten des Tages kurz und knapp zusammen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Isabel Grünewald

Mit 472 Milliarden Passagier- und 430 Milliarden Tonnenkilometern für den Güterverkehr pro Jahr spielt der Eisenbahnsektor eine große und schnell wachsende Rolle im Verkehrswesen in Europa. Die Digitalisierung stellt den Bereich aber vor große Herausforderungen bei der IT-Security, hat die europäische Behörde für Cybersicherheit Enisa herausgefunden. Die Agentur attestiert dem Zugverkehrssektor in einem jetzt veröffentlichten Bericht "ein insgesamt mangelndes Bewusstsein für die Cybersicherheit". Dazu kämen Probleme aufgrund der eingesetzten komplexen Betriebstechnik. So ließen sich selbst die einfachsten Sicherheitsmaßnahmen auf operativen Systemen oft nicht vollständig durchführen. Es sei daher ein Bewusstseinswandel nötig, um mehr Fachwissen rund um IT-Sicherheit aufzubauen.

Zehn Jahre eher als bisher geplant sollen in Großbritannien keine Autos mit Verbrenner mehr verkauft werden: Schon von 2030 an soll der Verkauf neuer Fahrzeuge mit Diesel- und Ottomotor untersagt werden. Der Verkauf von Autos mit Hybridantrieb soll bis 2035 erlaubt bleiben. Gleichzeitig sollen 1,3 Milliarden Pfund für die Lade-Infrastruktur und knapp 600 Millionen Pfund in Kaufprämien für weniger umweltbelastende Elektroautos ausgeschüttet werden. Diese Maßnahmen sind wesentliche Teile eines Zehn-Punkte-Plans, mit dem Großbritannien innerhalb der nächsten drei Jahrzehnte klimaneutral werden will.

Kurz informiert – auch als Podcast

Die wichtigsten News des Tages komprimiert auf 2 Minuten liefert unser werktäglicher News-Podcast. Wer Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant benutzt, kann die News auch dort hören bzw. sehen. Bei Alexa einfach den Skill aktivieren oder Google Assistant sagen: "Spiele heise Top".

Google hat in dieser Woche mit Chrome 87 die erste nativ für Apples M1-Chips angepasste Version seines Browsers veröffentlicht. Damit soll die Arbeit noch einmal etwas flotter gehen. Wie sich nun allerdings herausstellt, hat der Suchmaschinenriese nicht adäquat getestet: Der M1-Chrome-Browser ist aktuell so instabil, dass sich der Dauerbetrieb schwierig darstellt. Das Chrome-Team habe jedoch eine Fehlerbehebung identifiziert und werde diese "bald" verfügbar machen.

Ein neuer Downloadable Content für das Kreativspiel "Minecraft" führt ins "Star Wars"-Universum: Das offizielle Erweiterungspaket umfasst neben einer Karte mit zwölf verschiedenen Planeten auch passende Texturen, Gegenstände, Skins und einen lizenzierten "Star Wars"-Soundtrack. Laut Ankündigung sind vor allem Inhalte aus der Original-Trilogie im Paket enthalten. Aber auch die erfolgreiche Serie "The Mandalorian" ist an Bord. In einem Trailer ist beispielsweise Baby Yoda zu sehen.

(igr)