Kurz informiert: Gaspreisbremse, Twitter, Sono Motors, Schaltsekunde

Unser werktäglicher News-Überblick fasst die wichtigsten Nachrichten des Tages kurz und knapp zusammen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes Video (Kaltura Inc.) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Kaltura Inc.) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Von
  • Isabel Grünewald
Inhaltsverzeichnis

Die Gaspreisbremse ist weiterhin für den 1. März 2023 geplant, die Gas-Kundschaft soll aber rückwirkend im gleichen Umfang auch für Januar und Februar entlastet werden. Einen entsprechenden Bericht des "Spiegel" haben Regierungskreise heise online bestätigt. Demnach erhalten Bürgerinnen und Bürger sowie kleine und mittlere Unternehmen von ihren Lieferanten 80 Prozent ihres Erdgas- oder Wärmeverbrauchs zu zwölf beziehungsweise 9,5 Cent je kWh. Industriekunden bekommen 70 Prozent ihres Erdgas- oder 80 Prozent ihres Wärmeverbrauchs zu sieben beziehungsweise 7,5 Cent je kWh.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Inhalt geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

30 Mitarbeitenden von Twitter in Deutschland wurde im Rahmen des Rundumschlags von Twitter-Neu-Eigentümer Elon Musk gekündigt. Nun gehen sie gemeinsam mit Verdi dagegen vor. Auch in den USA gibt es eine Sammelklage. Vor allem sei der Bereich Software-Entwicklung betroffen, und zwar weltweit – das hat ein Betroffener der Gewerkschaft gesagt. Man tausche sich mit Beschäftigten aus der ganzen Welt aus. Die Betroffenen, die bei Verdi eingestiegen sind, wollen zudem einen Betriebsrat gründen. Denn "selbst, wenn sie am Ende nicht im Unternehmen verbleiben sollten, sollen wenigstens ihre Kolleg*innen, die bleiben, in Zukunft besser gegen weitere Schnellschüsse von Musk geschützt sein."

Kurz informiert – auch als Podcast

Die wichtigsten News des Tages komprimiert auf 2 Minuten liefert unser werktäglicher News-Podcast. Wer Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant benutzt, kann die News auch dort hören bzw. sehen. Bei Alexa einfach den Skill aktivieren oder Google Assistant sagen: "Spiele heise Top".

Sono Motors, das kommendes Jahr mit dem Sion ein Elektroauto mit Solarmodulen auf der Karosserie auf den Markt bringen will, weitet die Kooperation mit Continental aus. Der Autozulieferer trägt zu dem Auto ein Fahrassistenzsystem bei. Das ADAS soll serienmäßig eingebaut werden, damit das Fahrzeug den kommenden strengeren Verkehrssicherheitsvorschriften der Europäischen Union entspricht. Darüber hinaus will Continental auch ein passives Zugangs- und Smart-Entry-System liefern.

Die Tage der Schaltsekunden sind gezählt, das hat das Internationale Büro für Maß und Gewicht im französischen Versailles entschieden. Nach 2035 soll die in unregelmäßigen Abständen eingefügte Extrasekunde Geschichte sein. Die Schaltsekunde wurde eingeführt, um die seit 1967 genutzte Weltzeit mit der Erdrotation zu synchronisieren. Das sorgte allerdings für Anpassungsschwierigkeiten bei Computern und IT-Systemen. Nun soll die koordinierte Weltzeit zwischen 2035 und 2135 nicht durch Schaltsekunden unterbrochen werden. Die Wissenschaft solle die Zeit bis dahin jetzt nutzen, um eine weniger problematische Lösung zu finden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes Video (Kaltura Inc.) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Kaltura Inc.) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(igr)