Kurz informiert: Schufa, Arbeitsplatz, Pikmin Bloom, Videosprechstunden

Unser werktäglicher News-Überblick fasst die wichtigsten Nachrichten des Tages kurz und knapp zusammen.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Sylke Wilde

Die von der Schufa errechneten Wahrscheinlichkeitswerte über die Bonität eines Verbrauchers sind oft ausschlaggebend dafür, ob dieser einen Kredit erhält oder erfolgreich eine Online-Bestellung aufgeben kann. Das Verwaltungsgericht Wiesbaden will zu dieser im Geschäftsleben weitverbreiteten Praxis nun wissen, ob die Score-Werte der Schufa mit den DSGVO-Vorgaben zu automatisierten Entscheidungen vereinbar sind. In dem in Wiesbaden verhandelten Fall geht es um den Antrag einer Klägerin, wonach die Auskunftei ihrer Auffassung nach falsche Eintragungen löschen und ihr Auskunft über die dort gespeicherten Daten erteilen soll.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Inhalt geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

2021 ist für deutsche Arbeitnehmer das stressigste Jahr im Job – ganze 70 Prozent geben dies in einer aktuellen Umfrage von Oracle und Workplace Intelligence an. Vor allem psychische Probleme bei der Arbeit setzen Menschen zu. Gleichzeitig meinen immer mehr Angestellte, dass sie die Kontrolle über ihr berufliches wie privates Leben verloren haben. Ferner haben fast alle Befragten das letzte Jahr dazu genutzt, um über ihr Leben und ihre Definition von Erfolg nachzudenken. Vor allem die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, aber auch ihre psychische Gesundheit sowie Flexibilität am Arbeitsplatz stehen nun für viele Menschen an erster Stelle.

Kurz informiert – auch als Podcast

Die wichtigsten News des Tages komprimiert auf 2 Minuten liefert unser werktäglicher News-Podcast. Wer Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant benutzt, kann die News auch dort hören bzw. sehen. Bei Alexa einfach den Skill aktivieren oder Google Assistant sagen: "Spiele heise Top".

Niantic veröffentlicht mit "Pikmin Bloom" sein neues AR-Spiel. Wie "Pokémon Go" ist es in Zusammenarbeit mit Nintendo entstanden. "Pikmin Bloom" soll bald bei Android und iOS zum kostenlosen Download bereitstehen. Wie vorherige Spiele will "Pikmin Bloom" zum Laufen ermuntern. Zentrales Spielelement ist ein täglicher Spaziergang, bei dem man die kleinen Pflanzenwesen einsammeln kann. Außerdem kann man beim Spazierengehen Pflanzen pflücken und den Pikmins zum Fraß vorwerfen. In der App werden dann wie bei Fitness-Anwendungen die Anzahl der Schritte angezeigt, die man zurückgelegt hat.

In der Corona-Krise haben ärztliche Beratungen per Videosprechstunde stark zugenommen. Im ersten Halbjahr 2021 gab es bei Praxen von Ärzten und Psychotherapeuten mehr als 2,25 Millionen solcher digitalen Kontakte, wie eine Auswertung des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung ergab. Vor der Pandemie waren im ganzen Jahr 2019 keine 4000 Videosprechstunden abgerechnet worden. Auffällig habe die Inanspruchnahme von Psychotherapie-Leistungen für Kinder und Jugendliche zugelegt, erläuterte das Institut. Im ersten Halbjahr 2021 habe sie acht Prozent über dem Niveau des Zeitraums von 2019 gelegen. Dies gebe Anlass zur Besorgnis und müsse eng beobachtet werden.

(sy)