Laufzeitumgebung: Node.js 17 unterstützt JavaScript-Engine 9.5 und OpenSSL 3.0

Node.js 17 erhält keinen Long-term Support, Version 16 aufgrund der geraden Versionsnummer hingegen schon – so sehen es die Community-Richtlinien vor.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: oatawa/Shutterstock.com)

Von
  • Madeleine Domogalla

Die Node.js-Community hat Version 17 der gleichnamigen JavaScript-Laufzeitumgebung vorgelegt. Das Update bringt neben neuen Schnittstellen Unterstützung für Version 3.0 der Kryptobibliothek OpenSSL sowie für Version 9.5 der JavaScript-Engine V8.

Version 17 hat eine neue API für das readline-Modul im Gepäck, das eine Schnittstelle zum zeilenweisen Lesen von Daten aus einem Readable-Stream, zum Beispiel process.stdin, bietet.

Neben Unterstützung für die neuen Provider in OpenSSL 3.0, darunter einer für den Bundesstandard für Informationsverarbeitung (FIPS), hält das Update weitere Funktionen des Toolkits bereit. OpenSSL 3.0 sowie eine aktualisierte Variante von quictls/openssl aus OpenSSL 1.1.1 sind laut Blogbeitrag bereits im aktuellen Release der Laufzeitumgebung implementiert. OpenSSL 1.1.1 wird offenbar nur noch bis zum 11. September 2023 unterstützt (End-of-Life, EOL).

Node.js 16 erschien im April 2021 und brachte Binaries für Apple Silicon sowie ein Update auf Version 9.0 von Googles V8-Engine mit. Kommende Woche soll Version 16 in den Long-term Support (LTS) übergehen. Aufgrund der ungeraden Versionsnummer wird das aktuelle Release künftig nicht als LTS-Version angeboten, so sehen es die Release-Richtlinien der Node.js-Community vor.

Node.js 17 steht über Nodejs.org zum Download bereit. Nähere Informationen zum Release sowie eine Liste der in der aktuellen Version enthaltenen Commits finden sich im Blog zur Laufzeitumgebung.

(mdo)