Lego stellt NES-Set mit 2600 Teilen vor

Lego und Nintendo haben ein weiteres gemeinsames Bauset aufgelegt: ein NES samt Retro-Fernseher aus Bauklötzen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 63 Beiträge

Das Nintendo Entertainment System (NES): links das Original, rechts das Lego-Set.

(Bild: Lego)

Von

Lego verkauft ab August einen Klötzchen-Nachbau des Nintendo Entertainment Systems (NES). Das Bauset haben Nintendo und Lego nun gemeinsam vorgestellt. Es soll mit dem bereits vorher angekündigten Super-Mario-Set von Lego funktionieren. Dazu wird die Super-Mario-Figur aus dem zuvor angekündigten Set auf den Lego-Fernseher gesteckt, der Teil des NES-Sets ist. Sie gibt dann Ton wieder, während auf dem "Bildschirm" ein kleinerer, von einer Kurbel angetriebener Mario in Sidescroll-Manier herumhüpft.

Lego führt sein NES-Set vor
(Quelle: Lego)

Das NES-Set von Lego ist aber grundsätzlich separat erhältlich. Es umfasst neben dem kleinen Retro-TV auch die Konsole selbst sowie einen Controller samt Kabel – alles in Originalgröße. Auch eine Lego-Cartridge, die sich in die Konsole stecken lässt, ist Teil des Pakets. Das NES gehört zu den wichtigsten Konsolen in der Geschichte von Nintendo. Es kam 1983 in Japan als "Famicom" in den Handel. Die hohe Nachfrage nach der Mini-Neuauflage der Konsole demonstrierte in den vergangenen Jahren den Kult-Status der Konsolen.

Laut Lego richtet sich das NES-Set primär an erwachsene Fans. Es besteht aus 2646 Teilen und kostet im Lego-Store 224 Euro. Es kommt am 1. August in den Handel. Gleichzeitig erscheint auch das bereits im April angekündigte Super-Mario-Set von Lego. Kernstück dieses Bausets ist eine Mario-Figur, die mehrere LC-Bildschirme eingebaut hat – zum Beispiel an den Augen und auf dem Bauch.

Damit kann Lego-Mario auf Bewegungen reagieren und visuelles Feedback geben: Marios Augen blinzeln, mit dem Mund-Display bringt er Emotionen rüber. "Sprechen" kann die Figur ebenfalls, über ihre Lautsprecher spielt sie außerdem die originalen Videospiel-Töne ab. Die Spielfigur lässt sich optional via Bluetooth mit einer Begleit-Anwendung für Smartphones koppeln. Das Starter-Set von Lego Mario kostet knapp 60 Euro. Außerdem bietet Lego mehrere Erweiterungselemente an.

(dahe)