Letzte Gerüchte vor der Keynote: MacBook Pro mit "Notch" und geleakte Chip-Namen

Apples neuer Mini-LED-Bildschirm hat offenbar eine Besonderheit. Zudem gibt es Spekulationen, wie der "M1X" wirklich heißt – und Neuigkeiten zur Touch Bar.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge

So sieht das aktuelle MacBook Pro M1 aus.

(Bild: borisoot wattanarat/Shutterstock.com)

Von
  • Ben Schwan

Nur wenige Stunden vor der Apple-Keynote unter dem Motto "Unleashed" sind weitere Details der erwarteten neuen MacBooks durchgesickert. So soll das neue MacBook Pro, von dem es wohl 14- und 16-Zoll-Varianten geben wird, für das Kameramodul erstmals eine "Notch" im Display haben. Die Kerbe soll jedoch kein Face ID umfassen.

Entsprechende Bilder waren bereits vor Monaten in geklauten Bauplänen aufgetaucht, die vom Apple-Fertiger Quanta Computer aus Taiwan stammen sollen. Bekannt waren zuvor recht ungewöhnliche "krumme" Auflösungen für die neuen Maschinen (3024 mal 1964 und 3456 mal 2234 Bildpunkte) aufgetaucht. Rechnet man hier in der Höhe jeweils 74 Pixel ab, kommt man auf 16:10-Bildformate, rechnet MacRumors nun vor.

Einen dazu passenden Patentantrag soll es ebenfalls geben. Der Notch soll mit Hintergrundbildern angeblich gut versteckt werden, zumindest in Apples Marketing-Materialien. Ähnlich ging der Konzern einst auch beim ersten Notch-iPhone, dem X, vor. Weiterhin soll Apple angeblich planen, die ungeliebte Touch Bar durch reguläre Tasten zu ersetzen. Nur noch ein Touch-ID-Knopf bleibe rechts erhalten. Auch das soll aus geleakten Bauplänen hervorgehen. Zuvor hieß es allerdings, Apple habe eine solche Variante nur getestet.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Neuigkeiten gibt es auch zum Namen der neuen Apple-Silicon-Chips. Statt "M1X" plant Apple angeblich die Bezeichnungen "M1 Pro" und "M1 Max" – was verwirrend wäre, weil es bislang stets hieß, die beiden neuen MBPs seien mit gleichen Chips ausgerüstet. Bloomberg-Reporter Mark Gurman, der diese Angaben von Entwicklern vernommen hat, die sie in Logs gesehen haben, ist sich allerdings nicht sicher, ob das wirklich die endgültigen Bezeichnungen sind. Frische Infos gibt es auch zu neuen Mac minis: Leaker Dylandkt glaubt fest daran, dass es nicht nur bei einer Mac-Baureihe bleibt, die Apple heute überholt.

Das Apple-Event "Unleashed" beginnt um 19 Uhr. heise online und Mac & i sind live dabei.

(bsc)