Low Code: Appian übernimmt Process-Mining-Anbieter LANA Labs

Durch die Übernahme des deutschen Spezialisten für Process Mining erweitert Appian sein Portfolio zur Low-Code-Automatisierung.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Automatisierung, Roboter

(Bild: 
Jenson / Shutterstock.com)

Von
  • Silke Hahn

Der auf Low Code spezialisierte Anbieter Appian hat LANA Labs übernommen, eine Firma mit dem Fokus auf komplexe Unternehmensprozesse. LANA Labs hatten eine Process-Mining-Plattform entwickelt, die mittels KI und Machine Learning (ML) sowie Methoden der Datenintegration Analysen durchführt. Die Zielgruppe sind offenbar Endnutzer ohne Programmierkenntnisse. Für die Kundschaft soll Process Mining mit der LANA-Plattform Unternehmensdaten zusammenführen und laut Low-Code-Anbieter dabei helfen, ineffiziente Prozesse rascher zu identifizieren.

Appian bietet durch die Ergänzung seines Portfolios um das Process Mining nach eigenen Angaben nun eine besonders umfassende Automatisierungs-Suite im Bereich Low Code an. Hinter LANA steht dem Blogeintrag auf der Appian-Website zufolge ein proprietärer ML-Algorithmus zur Analyse komplexer Geschäftsabläufe, wobei sowohl Unternehmen der Privatwirtschaft als auch Organisationen des öffentlichen Sektors für die Prozessanalyse infrage kämen.

Bestehende und neue Features führt Appian auf der eigenen Plattform laut dem Blogpost zusammen: Mittels LANA gelte es, ineffiziente Prozesse zu erkennen, um mit den weiteren Appian-eigenen Tools die Workflows zu automatisieren. Einblicke, die ein Unternehmen beziehungsweise eine Organisation aus der LANA-Plattform gewinnt, sollen sich mithilfe der Appian-Plattform den Betreibern zufolge nahtlos umsetzen lassen. Konkretes Ziel sei das Generieren praxisnaher Vorschläge für Arbeitsläufe, bei denen Menschen, Systeme und Daten möglichst reibungslos interagieren.

Low-Code-Plattform Appian: Process Mining mit KI und Machine Learning dient zur (Hyper-)Automatisierung von Geschäftsprozessen.

(Bild: Appian)

Dan Wucherpfennig, CEO von LANA Labs, und Matt Calkins, der Geschäftsführer von Appian, betonen in der gemeinsamen Pressemeldung die Synergien zwischen Process Mining, Prozessmodellierung und Automatisierung. Aber auch auf der technischen Seite gibt es ihnen zufolge hinlängliche Gemeinsamkeiten, die die Fusion ermöglicht haben: So setzt die Low-Code-Architektur von Appian ebenso wie die Produktarchitektur von LANA auf Container und lässt sich offenbar zwischen der AWS Cloud sowie von Kunden verwalteten Umgebungen (on-Premises) portieren.

Lesen Sie auch

Weitere Details lassen sich dem Blogeintrag von Appian entnehmen. Wer genauer wissen will, was Process Mining ist und wie es funktioniert, findet bei Appian einen kurzen Überblick.

(sih)