MS Teams bald nativ in SAP-Anwendungen integriert

Bis Mitte des Jahres sollen Funktionen von MS Teams und SAP-Anwendungen miteinander verknüpft werden. Bei der Konkurrenz ist Teams schon seit 2020 an Bord.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 25 Beiträge

(Bild: nitpicker/Shutterstock.com)

Von
  • Jonas Volkert

Microsoft Teams wird bis Mitte 2021 nativ ins SAP-Portfolio integriert. Die Einbindung in SAP-Anwendungen wie S/4HANA, SuccessFactors und Customer Experience ist Teil einer längerfristigen Partnerschaft der beiden Unternehmen, die seit Ende 2019 besteht.

Die Anwendungen sollen generell stärker miteinander verzahnt werden: SAP übernimmt Daten aus Teams und umgekehrt. Ferner zeigt SAP in einer Präsentation, dass Nutzer in S/4HANA und SuccessFactors ihre Kollegen und Geschäftspartner direkt aus den SAP-Anwendungen via Teams kontaktieren können, ohne dabei die Programme wechseln zu müssen. Auch in der Sales Cloud soll das funktionieren, außerdem zeigt SAP, dass Teams Aktualisierungen der CRM-Kontakte automatisch übernimmt.

Konkurrent Salesforce bietet schon seit Ende 2020 eine Integration von Teams. Auch hier stehen die CRM-Daten direkt in Microsofts Kollaborations-Tool zur Verfügung, das der Vertrieb für den Kundenkontakt heranziehen soll. Oracle bietet ebenfalls bereits eine solche Verknüpfung von Teams und seiner CRM-Software CX Sales an.

(jvo)