heise-Angebot

Mac & i Heft 4/2021 jetzt im Zeitschriftenhandel

Apples neue Betriebssysteme • Apple TV ausgereizt • Finder für Kenner • Videokonferenzen aufpeppen • 7 Smartwatches gegen die Apple Watch • Cloud-Gaming

Lesezeit: 8 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Stephan Ehrmann

Mac & i Heft 4/2021 ist jetzt im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich. Sie können es aber auch im Heise Shop bestellen – wahlweise auf Papier (versandkostenfrei bis 12.8.) oder als PDF. Die Themen:

Auf der WWDC 2021 hat Apple wieder neue Betriebssysteme mit zahlreichen Verbesserungen vorgestellt, genauer gesagt macOS Monterey, iOS/iPadOS 15, watchOS 8 und tvOS 15, die Sie im Herbst per Upgrade aufspielen können. Dieses Mal gibt es keine großen Umbauaktionen, sondern viel Detailpflege, etwa beim Zusammenspiel mehrerer Apple-Geräte, beim Multitasking und bei FaceTime sowie bei Datenschutz und Sicherheit. Mac & i stellt alle Highlights vor, außer den genannten geht es um Universal Control, Livetext, Übersetzen, Visuelles Nachschlagen, die bei macOS neue Kurzbefehle-App, Mitteilungen und Fokus, Safari, Siri, iCloud+, Nachrichten und „Mit dir geteilt“, SharePlay, Karten, Fotos, Notizen mit Schnellnotizen, Erinnerungen, Wo ist?, Wallet, Health, HomeKit, Apple ID und mehr.

Mac & i Heft 4/2021: Titelbild …

Die wichtigsten Highlights, die sich auch auf künftige Apps auswirken, haben wir obendrein im Detail beleuchtet. In seinem Hintergrundartikel erläutert Markus Stöbe die technischen Hintergründe und auch, was sich jeweils für Entwickler ändert.

Seit fast vier Jahren gab es kein Hardware-Update mehr für das Apple TV. Nun hat der Hersteller einige Funktionen ergänzt oder verbessert, ohne den Preis zu erhöhen. Doch machen die Neuerungen den Wechsel von der 2017er- auf die 2021er-Hardware nötig? Für Bild-in-Bild, Weißabgleich und Konferenzraummodus – einige der Verbesserungen des neuen Apple TV 4K – brauchen Sie gar kein neues Gerät zu kaufen, sondern installieren sich einfach das aktuelle tvOS auf Ihrem Apple TV ab HD. Die Set-Top-Box erhielt in den letzten Jahren viele interessante Neuerungen. Mac & i hat 31 praktische Tipps für alle jüngeren Apple-TV-Generationen zusammengetragen, unter anderem zum Kalibrieren, dem gleichzeitigen Nutzen mehrerer Kopfhörer (etwa für Dolby Atmos in Filmen), zum Vereinfachen von Texteingaben, zu Apps und Musik, zu HomeKit und zum Strom sparen.

Standardaufgaben im Finder zum Öffnen oder Umbenennen von Dokumenten und Ordnern bewältigt jedes Kind. Mit ein paar praktischen Kniffen und Terminal-Tricks holen Sie deutlich mehr aus der Dateizentrale von macOS heraus. Insgesamt hat Mac & i 14 Tipps und Tricks zum Finder zusammengetragen, die kaum jemand kennt, zum Beispiel zur Seitenleiste, zum Papierkorb, zu Fenstern, zum Library-Ordner oder zu versteckten Dateien. Mac & i zeigt außerdem, wie Sie wieder die alte Darstellung der Titelleiste nutzen, mehr zuletzt benutzte Ordner in Dialogen anzeigen, die Symbolgröße der Seitenleiste anpassen, zuletzt besuchte Ordner auflisten oder Volumes ohne Rückfrage auswerfen.

… und Inhaltsverzeichnis

Auch wenn uns die Corona-Pandemie in Deutschland eine Verschnaufpause gönnt, wird die Zahl der Videokonferenzen hoch bleiben. Mit unseren Tipps geben wir Anregungen, wie Sie eine virtuelle Kamera und Spezialprogramme für einen beeindruckenderen Auftritt nutzen. Zum Beispiel können Sie Ihr Gesicht durch einen Avatar ersetzen, mit Green-Screen-Effekten andere Hintergründe einblenden, die Kamera den Kopfbewegungen folgen lassen, eine Bauchbinde für Texteinblendungen vorsehen oder einen iOS-Bildschirm in Konferenzen teilen.

Apples System-Anwendung Kurzbefehle für iPhone und iPad (und demnächst auch macOS) ermöglicht nicht nur Automatisierungen: Kurzbefehle können ganze iOS-Apps ersetzen. Im Netz gibt es hunderte fertige Shortcuts zum Download, doch viele davon sind eher klein, noch nicht ganz fertig oder überzeugen nicht in jeder Hinsicht. Die von uns ausgewählten 26 praktische Kurzbefehle für iOS und iPadOS bearbeiten Bilder, liefern zusätzliche Wetterinformationen, laden Videos für Offline-Sessions herunter und mehr. Mit etwas Basteltrieb können Sie sie Ihrem Geschmack anpassen.

Ein großer Vorteil der neuen M1-Macs ist, dass sie iPhone- und iPad-Apps ausführen können. Auch wenn nicht alle von deren Entwicklern freigegeben sind und sich nicht jede Mobile-App für Desktop-Rechner eignet, ist das Angebot riesig. Mac & i hat empfehlenswerte Programme zusammengestellt, die Sie einmal ausprobieren sollten, und gibt ein paar Tipps zum Umgang damit.

Wenn Cmd+F nicht genügt: Suchen dürfte eine der häufigsten Aktionen sein, die Sie auf Ihrem Rechner ausführen. Möchten Sie aber gezielt bestimmte Muster wie Datumsangaben oder Wortwiederholungen finden, müssen die üblichen Funktionen zum Suchen und Ersetzen meist passen. Nicht so in Anwendungen, die reguläre Ausdrücke beherrschen. Mac & i hilft beim Einstieg.

Die Developer's Corner bringt dieses Mal Teil 2 des Artikels zum Debugging in Xcode. Erfahren Sie, wie Sie mithilfe der LLDB-Umgebung Ihr Programm gezielt an bestimmten Stellen zu unterbrechen, untersuchen und den Programmaufbau analysieren.

Fitness-Uhren wollen uns beim Training mit Musik begleiten, im Alltag zu mehr Bewegung motivieren und uns warnen, wenn wir es übertreiben und der Puls in die Höhe schnellt. Die Apple Watch steht dabei für viele an erster Stelle, doch ein Vergleich lohnt sich. Mac & i hat ihn gemacht und sieben Smartwatches ab 130 Euro einander und der Apple Watch gegenübergestellt, namentlich Fitbit Charge 4, Fitbit Sense, Garmin Venu 2s, Huawei Watch Fit, Huawei Watch 3 Pro, Polar Vantage M2 und Polar Vantage V2. Was uns auch überrascht hat: Es gibt so einiges, was die anderen besser machen.

Der M1-Prozessor stellte seine Power bereits im MacBook Pro, im MacBook Air, im Mac mini und zuletzt auch im iMac unter Beweis. Nun hat Apple den gleichen Chip inklusive Thunderbolt in seine schnellsten iPads eingebaut – und noch einiges mehr verbessert. Mac & i hat die neuen Pro-Modelle unter die Lupe genommen.

Will man das iPad Pro in möglichst vielen Bereichen einsetzen, hilft Zubehör, es funktional zu erweitern und zu schützen. Bei unserer Auswahl an Docks, Hubs, Tastaturen, Hüllen, Folien, Auto-Ladegeräten und Ständern ist für jeden etwas Interessantes dabei.

Spiele aus der Wolke: Game-Streaming-Dienste wie Stadia oder GeForce Now wollen das Netflix fürs Zocken werden. Über das Internet ermöglichen sie es, selbst moderne 3D-Spiele für Windows auf einem angestaubten Mac oder iOS-Gerät zu spielen. Das ist technisch beeindruckend, aber kann es eine Konsole oder einen Gaming-PC ersetzen? Mac & i hat sich angesehen, was von Cloud-Gaming auf Apple-Geräten zu halten ist.

Seit einiger Zeit gibt es immer mehr Angebote zum Abonnieren, Leasen oder Mieten der neuesten Macs, von iPhones und iPads. Hinzu kommt die kurzfristige Miete etwa für Events, Schulungen oder Messen. Wann ist was besser als ein Kauf und welche Vorteile bieten Abo oder Miete von Macs und iOS-Geräten?

Für einen kleinen monatlichen Betrag bietet der Dienst Setapp eine Flatrate mit Zugriff auf ein umfangreiches Angebot an Anwendungen für macOS und iOS. Mac & i hat recherchiert, welche Strategie der Anbieter verfolgt, wie der Dienst für Entwicklerinnen und Entwickler funktioniert und wann sich der Abschluss des Software-Abos rechnet.

Dunkle Wolken über Apple: Bislang konnte Cupertino die Beschwerden von Kartellwächtern in aller Welt zwar mit Leichtigkeit abwehren. Eine neue politische Allianz in den USA macht nun aber Ernst mit den Bemühungen, auch den iPhone-Konzern in die Schranken zu weisen. Apples App-Store-Monopol scheint tatsächlich zu fallen. Für die User und Entwickler bedeutet das mehr Freiheit, aber auch ein höheres Risiko.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Wie immer enthält die neue Ausgabe außerdem jede Menge Tipps und Tricks, Tests von Apps, Zubehör und Spielen. Mac & i Heft 4/2021 können Sie auch im Browser lesen, als PDF oder aufbereitet für die Lektüre auf iPhone und iPad, Android-Geräten und Kindle Fire in den Mac & i-Apps erwerben. Abonnenten halten es bereits in den Händen, Plus-Abonnenten haben sogar die Papier- und die digitale Ausgabe, die u. a. mit Bonusmaterial, interaktivem Lesemodus und Suchfunktion angereichert ist.

(se)