heise-Angebot

Make Sonderheft Metall: Spannende Projektideen für Maker

Wir zeigen im Heft, wie man Metall bohrt, schraubt und klebt – aber dann trauen wir uns an die aufregenderen Projekte, wie Galvanisieren und Aluminium gießen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge

(Bild: FreeProd33/Shutterstock.com)

Von
  • Rebecca Husemann

An Weihnachten Zinn gießen, das haben die meisten Menschen schonmal gemacht. Aber haben Sie schonmal Aluminium gegossen? Und wussten Sie, dass man das auch zuhause machen kann? (Natürlich nur mit der nötigen Vorbereitung.)

Metallgussteile nach Bedarf selbst herzustellen, hört sich erstmal weit hergeholt an. Doch manchmal muss es einfach Metall sein – und bis Metall-3D-Druck makertauglich ist, kann die bewährte Methode des Metallgießens die Alternative sein. Am Beispiel von Aluminium zeigen wir im Sonderheft, wie man einen Schmelzofen baut, eine Gussform aus Formsand herstellt und das Metall gießt. Wem das ein bisschen zu heikel ist, der kann sich an Galvanik wagen:

Bei Metallbearbeitung denken die meisten vermutlich erstmal an ordentliches Gedengel, aber für dieses Projekt dürfen Sie den Chemie-Baukasten auspacken: Wir erklären im Sonderheft, wie man Metall galvanisiert, welche Sicherheitsvorkehrungen Sie treffen müssen und welche Chemikalien Sie für den Prozess benötigen.

DIY-Elektrolyte

Als Galvanik bezeichnet man die Abscheidung metallischer Schichten auf einem Werkstück mittels elektrochemischer Prozesse. Mit dem Galvanisieren kann man ganz unterschiedliche Ziele verfolgen: Beim Verzinken von Metalloberflächen geht es zum Beispiel darum, das Grundmaterial vor chemischen Angriffen zu schützen, beim Vergolden möchte man ein hochwertiges Aussehen erzielen.

Mehr von Make Mehr von Make

Das Make-Sonderheft "Loslegen mit Metall" ist online und im Zeitschriftenhandel für 12,90 Euro erhältlich. Mit einem unserer Abos lag das Heft bereits in Ihrem Briefkasten. Außerdem können Sie die Make-Sonderausgabe bequem im Heise Shop bestellen.

Wenn Sie die Make lieber digital lesen, können Sie das in unseren Apps für iOS und Android tun oder als PDF-Version aus dem Heise Shop. Online finden Sie auch das Inhaltsverzeichnis des Make-Sonderhefts "Loslegen mit Metall". (rehu)