Markenregistrierung Samsung Bot: Samsung plant wohl Roboter-Angebot

Unter der Marke Samsung Bot will der Unterhaltungshersteller offenbar Roboter auch für Endkunden anbieten – zunächst nur in den USA, Kanada und Australien.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Roboter, wie der Samsung Bot Handy, sollen im Haushalt helfen können.

(Bild: Samsung Electronics (Screenshot))

Von
  • Oliver Bünte

Der südkoreanische Unterhaltungselektronikhersteller Samsung Electronics scheint künftig in ausgewählten Märkten verschiedene Roboter, darunter auch Haushaltsroboter, anbieten zu wollen. Das legt die Registrierung der Marke "Samsung Bot" für die USA, Kanada und Australien bei der Worlds Intellectual Property Organization (WIPO) nahe.

In der WIPO-Datenbank für eingetragene Markenzeichen finden sich drei Einträge zu "Samsung Bot" für die Märkte USA, Kanada und Australien, die auf Samsung Electronics lauten. Die Markeneinträge stammen vom 7. Januar für die USA und Kanada und vom 10. Januar für Australien. Die Markeneinträge gelten dabei für eine weite Range an Industrie- und Laborrobotern sowie für Exoskelette und Roboterhilfen für körperliche eingeschränkte Personen. Zudem sind Haushaltsroboter aufgeführt, darunter konkret Luftreiniger und Roboter-Küchenhilfen.

Samsung plant schon seit Längerem in das Robotergeschäft einzusteigen und hatte dazu zunächst eine Taskforce für die Roboterkommerzialisierung aufgestellt, die im Dezember 2021 zu einer offiziellen Abteilung, dem Robot Business Team, umgewandelt wurde. Offensichtlich soll der Schwerpunkt auf Robotern liegen, die in normalen Haushalten eingesetzt werden können.

Samsungs Forschungszentrum für Roboter hatte schon auf der CES 2021 den Haushaltsroboter Samsung Bot Handy gezeigt, der mit einem Greifarm ausgestattet ist und Gegenstände erkennen und aufsammeln kann. Er soll später Aufgaben im Haushalt übernehmen können und etwa beim Aufräumen helfen oder Geschirr abräumen. Ebenfalls zeigte Samsung den Samsung Bot i, eine Art Telepräsenzroboter, der sich auf zwei Rädern bewegt und dem Anwender etwa bei Videokonferenzen folgen kann. Beide Roboter haben nun einen neuen Reifegrad erreicht, wie auf der CES 2022 zu sehen war. Sie befinden sich weiterhin in der Entwicklung.

Ebenfalls in der Entwicklung befindet sich der Samsung Bot Care, der mit einer Künstlichen Intelligenz ausgestattet ist, um das Verhalten des Benutzenden zu erkennen, zu lernen und darauf zu reagieren. Er soll den Nutzer beispielsweise an bestimmte Tätigkeiten und Termine erinnern. Andere Haushaltsroboter wie etwa der Saugroboter JetBot AI+ sind bereits erhältlich.

Noch ist unklar, welche Roboter Samsung wann in den Markt einführen wird. Samsung will jedoch ordentlich investieren. Im August 2021 stellte der Vize-Vorsitzende von Samsung, Lee Jae-yong eine Summe von 240 Billionen Won, etwa 180 Milliarden Euro, an Investitionen in Zukunftstechnologien innerhalb von fünf Jahren in Aussicht. Dabei nannte er Roboter, KI, Halbleiter, Biotechnologie und die nächste Generation von Telekommunikationstechnik als Investitionsbereiche.

(olb)