Marktforscher: Smartwatch-Markt bleibt fest in Apple-Hand

Apple hat nach Schätzung von Marktforschern im vergangenen Jahr drei Mal mehr Computer-Uhren verkauft als die Nummer zwei Huawei.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 52 Beiträge
Apple Watch Series 6
Von
  • Leo Becker

Im globalen Smartwatch-Markt ist die Apple Watch im Jahr 2020 weiter der klare Marktführer geblieben: Während der Gesamtmarkt für Computer-Uhren im Pandemie-Jahr 2020 ein Nullwachstum verzeichnete, sei der Absatz der Apple Watch um 19 Prozent auf knapp 34 Millionen Geräte gestiegen, wie aus einer Analyse der Marktforschungsfirma Counterpoint hervorgeht.

Die Nummer 2 Huawei konnte ihre Smartwatch-Verkäufe den Zahlen zufolge – trotz US-Sanktionen – um 26 Prozent auf gut 11 Millionen Uhren steigern. Auf Platz 3 sehen die Marktforscher den südkoreanischen Konzern Samsung mit einem Absatz von gut 9 Millionen Geräten in dieser Kategorie.

Die Einführung der neuen Apple Watch Series 6 und der billigeren SE zum Weihnachtsgeschäft sei erfolgreich verlaufen, schreiben die Marktforscher, Apple habe seinen Marktanteil im vierten Quartal 2020 auf 40 Prozent erhöhen können, das sind 6 Prozentpunkte mehr als noch im Vorjahreszeitraum.

Mit Apple an der Spitze und anderen Premium-Anbietern wie Samsung und Garmin bewege sich der Smartwatch-Markt insgesamt hin zu teureren Modellen, heißt es bei Counterpoint: Während das Segment der Einstiegsmodelle für 100 bis 200 Dollar geschrumpft sei, wuchs das Segment der Uhren zu Preisen über 300 US-Dollar um 8 Prozentpunkte. Apple halte dort einen Marktanteil von über 70 Prozent. Dieser Trend dürfte sich über die kommenden zwei bis drei Jahre fortsetzen, so die Analysten.

Schon seit kurz nach der Einführung der Apple Watch im Jahr 2015 gilt Apple als Marktführer im Smartwatch-Markt. Verkaufszahlen hat der Hersteller selbst bislang nie genannt. Nach Schätzung eines Analysten sind inzwischen 100 Millionen Apple Watches in aktiver Verwendung, in den USA trage jeder dritte iPhone-Besitzer eine der Uhren. Die Apple Watch funktioniert auch ohne mitgeführtes iPhone, setzt dieses bislang aber zur Einrichtung und Abgleich voraus.

Lesen Sie auch

(lbe)