Mars-Rover Perseverance: Mit Zoom einmal komplett den Horizont fotografiert

Seit seiner Landung schickt der NASA-Rover Perseverance immer beeindruckendere Fotos. Nun hat er den ganzen Horizont abgelichtet und viele Details enthüllt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 262 Beiträge

(Bild: NASA/JPL-Caltech/ASU)

Von
  • Martin Holland

Der NASA-Rover Perseverance hat an seinem Standort auf dem Mars mit der hochauflösenden Mastcam nun auch einmal komplett den Horizont fotografiert und damit die Vorzüge der neuen Zoom-Funktion unter Beweis gestellt. Zu sehen sind jede Menge verschieden große Steine, Dünen, weit entfernte Erhebungen, der Boden des Kraters Jezero und auch Kraterwände. Insgesamt handelt es sich um 79 Farbfotos, die Perseverance an seinem vierten Tag auf dem Mars aufgenommen hat. Auch erste Rätsel dürften die deutlich besser aufgelösten Aufnahmen lösen, etwa dann wenn sich helle Flecken auf ersten Fotos nun als Steine entpuppen.

Perseverance: Einmal den gesamten Horizont fotografiert (79 Bilder)

(Bild: NASA/JPL-Caltech/ASU)

Das zusammengesetzte Panorama (~ 29 MByte)

Perseverance war am 18. Februar auf dem Roten Planeten gelandet. Obwohl die Landung für die Ingenieure eine noch größere Herausforderung war als beim Vorgänger Curiosity, hat alles tadellos geklappt. Das zeigt das Video, das die NASA wenige Tage später veröffentlicht hat. Es ist das Erste überhaupt, das eine Landung auf einem anderen Planeten zeigt. Zuerst hatte ein Bremsfallschirm die enorme Geschwindigkeit des Gefährts abgebremst, knapp über dem Boden hatten die Bremsraketen der Abstiegsstufe den Rover dann auf Schrittgeschwindigkeit verlangsamt und an einer Stelle abgesetzt, die er autonom ausgewählt hatte.

(Quelle: NASA/JPL-Caltech)

Während der Rover aktuell getestet und auf seine Forschungsarbeit vorbereitet wird, hat er bereits jede Menge Bilder seiner Umgebung aufgenommen. Erste Fotos der Kameras, die vor allem für die Arbeit des Rovers genutzt werden, hatten vor allem Details in der unmittelbaren Umgebung gezeigt. Schon die konnten zu Farbbildern zusammengesetzt werden. Später hatte die NASA Einzelfotos aus den Videoaufnahmen der Landung veröffentlicht und schließlich auch ein erstes Panorama der deutlich besser auflösenden Mastcams. Die nimmt auch direkt Farbfotos auf. Die nun veröffentlichten Aufnahmen zeigen aber als Erste auch Details in großer Entfernung, auf Basis der Zoom-Funktion, die die Kameras im Vorgänger Curiosity noch nicht hatten.

Siehe zur NASA-Mission Perseverance auch:

[Update 02.03.2021 – 07:30 Uhr] Download des zusammengesetzten Panoramas hinzugefügt.

(mho)