Maus und Powerbank: Lenovo bringt Homeoffice-Hardware "Lenovo Go"

Wer viel im Homeoffice arbeitet, braucht laut Lenovo andere Hardware – zum Beispiel eine Powerbank und eine MS-Teams-Maus.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 157 Beiträge

(Bild: Lenovo)

Von
  • Moritz Förster

Unter dem Namen Go führt Lenovo eine neue Gerätemarke ein. Sie richtet sich an Nutzer, die viel abseits des klassischen Büros arbeiten. Den Anfang machen eine kabellose Maus und eine Powerbank.

Bei letzterer handelt es sich um ein Modell, das Lenovo vorrangig für Laptops vorsieht. Die Powerbank verfügt über eine Kapazität von 20.000 mAh und bietet eine Ausgangsleistung von 65 Watt. Zu ladende Geräte lassen sich per USB-C anschließen.

Die Go-Maus lässt sich via Bluetooth und ein USB-C-Dongle mit bis zu drei Geräten verbinden. Eine zusätzliche Taste ist ab Werk mit Kurzbefehlen für Microsoft Teams konfiguriert. Auf Wunsch lässt sich der Akku drahtlos per Qi aufladen.

Technische Details zu beiden Geräten finden sich in der Ankündigung der Go-Produktlinie. Als nächsten Schritt will Lenovo Kopfhörer und Lautsprecher fürs Homeoffice einführen, die für Videokonferenzen gedacht sind und Umgebungsgeräusche gut herausfiltern können sollen.

Die Go USB-C Laptop Power Bank und die Go Wireless Multi-Device Mouse sollen in den USA im Juni 2021 erscheinen. Erstere kostet knapp 90 US-Dollar, letztere 60 US-Dollar. Zur Verfügbarkeit in Deutschland macht Lenovo noch keine Angaben.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(fo)