Menü
c't Fotografie

Mediathek-Tipps rund um das Thema Fotografie (KW 12)

In unseren Mediathek-Tipps sehen Sie diese Woche unter anderem Beiträge sozialer und sozialkritischer Dokumentation und Wege der Sicherung, Aufbereitung und Archivierung von historischem Fotomaterial.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Mediathek-Tipps rund um das Thema Fotografie (KW 12)

(Bild: NDR)

WDR - Hip HopFotograf aus Essen

Sascha Kraus aus Essen ist junger Fotograf und hat gerade frisch ein besonderes Projekt abgeschlossen. Sechs Jahre lang hat er auf der ganzen Welt Hip Hop Künstler fotografiert und portraitiert. Sein Fotobuch und seine aktuelle Ausstellung "Forthright - stronger than a weapon" soll die Kraft von Musik im Kontrast zu scheiternder Politik oder sogar Kriegen darstellen.

ARD - Die ältesten Fotografien Pinnebergs

Pinneberg, Kleinstadt in Schleswig-Holstein arbeitet seine fotografische Geschichte auf. Theodor Schlüter gilt als der erste Fotograf Pinnebergs. Das Stadtmuseum zeigt jetzt eine Auswahl seiner Bilder - die mit viel Aufwand zusammengetragen wurden.

MDR - Messfahrzeug fotografiert Meiningen ab

Im Frühjahr ist bei den Städten und Kommunen zählen angesagt: Welche Straße hat wie viele Schlaglöcher? Wie viele Papierkörbe gibt es? Meiningen setzt dabei auf modernste Technik. Eine Berliner Firma erfasst mit dem Messfahrzeug "EagleEye" jede Straße im Stadtgebiet.

ARD - Fotograf Sebsatian Wells

"Heldenhaft" hat Sebastian Wells das Foto genannt, das zum Deutschen Sportfoto 2016 gekürt wurde. Es zeigt Sprintstar Usain Bolt, der nach seinem 100-Meter-Olympiasieg in Rio auf die Absperrung des Fotografengrabens kletterte, um seinen Fans die Hand zu schütteln.

ORF - Interreg-Projekt / Kulturschatz Fotografie

Der fachgerechte Umgang mit alten Bildern ist heikel. Das tiroler Archiv für fotografische Dokumentation und Kunst TAP hat es sich zum Auftrag gemacht, Archivaren und Chronisten dieses Wissen zu vermitteln.

ARD - Ausstellung: Das Ich in der Fotografie

In ihrer Greifswalder Ausstellung beschäftigt sich Fotokünstlerin Jutta Engelage unter anderem kritisch mit dem Phänomen Selfie. Sie zeigt die Selbstporträts anonymisierter Urlauber. (cbr)