Mehr Teamarbeit: Microsoft erweitert Viva

Microsoft spendiert seiner Employee Experience Platform Viva diverse neue Funktionen, darunter zur vertraulichen Kommunikation mit Führungskräften.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge

(Bild: Primakov/Shutterstock.com)

Von
  • Bert Ungerer

Nach Erkenntnissen von Microsoft begrüßen die meisten Beschäftigten die Vorteile flexibler Arbeitsmodelle, während sich viele Führungskräfte nach dem Büroalltag der Vergangenheit sehnen. Mit seiner Employee Experience Platform (EXP) Viva möchte der Hersteller diese Diskrepanz verringern. Nun hat der Hersteller diverse Neuerungen und Erweiterungen für seine über Teams nutzbare Microsoft-365-Anwendung angekündigt.

Um Viva übersichtlicher zu machen, soll die neue Startseite Viva Connections alle Viva-Apps und -Dienste auf einen Blick darstellen. Die neue App Viva People soll die Beschäftigten dabei unterstützen, die Kolleginnen und Kollegen und deren Fähigkeiten besser kennenzulernen. Zu Microsofts Ankündigungen zählt außerdem Viva Pulse, eine App, über die Führungskräfte vertrauliches Feedback zu den Erfahrungen ihrer Teams einholen können – integriert in Microsoft Teams. Viva Amplify soll die interne Kommunikation von Teams und Führungskräften zentralisieren und fördern: Diese App bietet Hilfestellung beim Verfassen und Verbreiten von Mitteilungen im Unternehmen.

Die Neuerungen sind laut Microsoft ab Anfang 2023 verfügbar. Der Softwarekonzern hat Viva seit seinem Erscheinen schon mehrmals erweitert. Zu den jüngeren Ankündigungen gehört Viva Sales. Diese erste rollenbasierte Viva-Anwendung soll den Vertrieb von der Kontaktaufnahme bis zum Geschäftsabschluss automatisieren – direkt in Microsoft 365 und Microsoft Teams. Viva Sales soll ab dem 3. Oktober 2022 verfügbar sein. Für die Zukunft hat Microsoft weitere rollenbasierte Funktionen in Viva angekündigt.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(un)