Meta stoppt Einstellung neuer Mitarbeiter in mehreren Bereichen

Meta hat offenbar einen Einstellungsstopp für mehrere Geschäftsbereiche verhängt. Betroffen seien auch die Teams von Facebook Gaming und Messenger Kids.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge

(Bild: Michael Vi/Shutterstock.com)

Von
  • Greta Friedrich

Meta hat offenbar in mehreren Geschäftsbereichen die Einstellung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingefroren. Das legt ein Bericht von The Verge nahe. Demnach seien sowohl Ingenieursstellen als auch Positionen für Recruiter und für Datenwissenschaftler (auf niedriger Ebene) von dem Einstellungsstopp betroffen. Laut The Verge wurde einzelnen Teams bereits mitgeteilt, dass sie vorerst keine Neueinstellungen oder internen Versetzungen durchführen können.

Bei einer internen Betriebsversammlung habe Meta-Chef Mark Zuckerberg vergangene Woche jedoch versichert, dass keine Entlassungen geplant seien. Er deutete an, dass gesenkte Wachstumsprognosen der Grund für den Einstellungsstopp seien – er betonte aber auch, dass der Tech-Konzern immer noch schnell wachse. The Verge beruft sich hierbei auf eine Aufzeichnung der Betriebsversammlung, die dem Portal vorliege.

Von dem Einstellungsstopp betroffen seien unter anderem die Teams für Facebook Dating und Gaming sowie für Messenger Kids, das "Commerce-Team" und das "Remote-Presence-Team". Letzteres hatte Meta zu Beginn der Pandemie gegründet, um Konkurrenzprodukte zur Videokonferenzplattform Zoom zu entwickeln. Meta-Sprecher Joe Osborne hat den Einstellungsstopp für die genannten Teams bestätigt, berichtet The Verge. Meta suche aber weiter nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Bereiche KI und maschinelles Lernen.

Auf der Betriebsversammlung habe Zuckerberg seiner Belegschaft erklärt, dass die Senkung der Wachstumsziele von mehreren Faktoren bedingt werde: TikTok wachse schnell, die Kurse der Tech-Aktien würden dagegen sinken und Meta würden Milliarden an Werbeeinnahmen entgehen, weil Apple sein Tracking von Werbeanzeigen geändert habe. Auch die Kurse der Meta-Aktien waren Anfang des Jahres abgestürzt.

(gref)