Microsoft Azure integriert Couchbase Cloud

Couchbase Cloud steht ab sofort als Database-as-a-Service auf Microsoft Azure zur Verfügung und bietet nutzungsabhängige Abrechnung.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Shutterstock/Milos Milosevic)

Von
  • Carina Schipper

Erstmals ist Couchbase Cloud auf Azure verfügbar. Es handelt sich um die Managed-Service-Version der Multi-Cloud-to-Edge-NoSQL-Datenbank Couchbase Server. Sie richtet sich nach einer Memory-First-Architektur mit SQL-freundlicher Abfragesprache. Daneben enthält Couchbase Cloud robuste SDKs für Entwickler und ist schemaunabhängigem JSON-Format, was ermöglicht flexibel zu skalieren.

Laut Hersteller reduziert die Kombination von Couchbase Server und der Integration auf der In-virtual Private Cloud (VPC) von Microsoft Azure die mit traditionellen Bereitstellungen verbundenen Kosten, ohne Einschränkungen bei der Kontrolle und Sicherheit der Daten. Mithilfe der integrierten Bedienoberfläche ("Single pane of glass") für Multicloud-Management und Cross-Datacenter-Replication lassen sich Multi-Cluster über verschiedene Cloud-Regionen hinweg verwalten.

Couchbase Cloud steht in verschiedenen Lizenzierungsmodellen zur Verfügung. Nutzer können beispielsweise zwischen stündlicher Abrechnung oder Vorauszahlung ohne monatliche Limits wählen. Bei IaaS-Abonnements (Infrastructure-as-a-Service) bestehen laut Couchbase keine Einschränkungen. Die Nutzung lässt sich entsprechend der Entwicklungs-, Test- und Betriebsanforderungen des Kunden konfigurieren und erhöhen.

Weiter heißt es, dass Nutzer pro Cluster zwischen SLAs (Service Level Agreement) für Entwicklungsumgebungen (Developer Pro) oder Produktivbetrieb (Enterprise) wählen können. Zudem findet kein CSP-Lock-in (Cloud Service Provider) durch kundenspezifische Applikationen statt.

Couchbase Cloud on Microsoft Azure steht ab sofort als 30-Tage-Testversion in dem jeweiligen Kunden-Account in den zwei Varianten Developer Pro für Entwicklung und Test sowie Enterprise für die Unterstützung produktiver Systeme zur Verfügung.

(csc)