Microsoft Office auf dem Chromebook kommt noch diesen Herbst

Gemeinsam wollen Parallels und Google Windows-Applikationen auf dem Chromebook bereitstellen. Zum Start im Herbst 2020 erscheint Microsoft Office.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge
Microsoft Office auf dem Chromebook kommt noch diesen Herbst

(Bild: dennizn/Shutterstock.com)

Von
  • Moritz Förster

Microsoft Office auf dem Chromebook – zumindest für Unternehmensnutzer wird dies noch diesen Herbst Realität. Hintergrund ist eine neue Partnerschaft zwischen Google und Parallels, auf deren Basis Windows-Anwendungen auf Chrome OS erscheinen sollen.

Die Ankündigungen der beiden Anbieter bieten kaum mehr Details. Außer Office erwähnt Parallels keine weiteren Programme, verspricht jedoch generell, den vollen Funktionsumfang bieten zu können. Google verweist darauf, dass es sich um die Desktop-Variante des Pakets handeln wird.

Schon jetzt können Chromebook-Nutzer im Browser auf Microsofts Office Online oder konkurrierende Applikationen wie Googles hauseigenes Docs oder das freie Collabora zugreifen. Auf welcher technischen Basis und wo – lokal oder Cloud – die Windows-Programme laufen werden, ist jedoch noch unbekannt.

Parallels entwickelt Virtualisierungssoftware und bietet schon länger sein RAS-Paket an. Auch mit ihm können Chromebook-Anwender auf Windows-Applikationen oder den kompletten Desktop zugreifen. Diese stellt jedoch ein Server bereit, sie laufen nicht auf dem Client.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(fo)