Microsoft: Windows CE noch im Einsatz? Ab in den Windows-10-Container damit

Windows-CE-Anwendungen können Unternehmen auf Wunsch noch bis 2029 einsetzen. Voraussetzung ist jedoch, dass sie sie in einen Windows-10-Container migrieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 31 Beiträge

(Bild: stock.xchng)

Von
  • Moritz Förster

Wer noch Windows-CE-Applikationen nutzt, soll sie künftig als App in einen Container verschieben. Microsoft bietet dies im Rahmen seiner Windows 10 IoT Core Services an, die sich mit x86_64- und ARM32-Systemen verwenden lassen. Angekündigt hatte Microsoft dies bereits auf der Build 2019, nun ist die Funktion allgemein verfügbar.

Um ihre Applikation in einen Container zu packen, müssen Unternehmen sie als ein Image für Windows Embedded Compact 2013 vorhalten, letzteres stellt die jüngste Ausgabe des Systems dar. Dieses Abbild lässt sich daraufhin mit Windows 10 IoT Core als Basis auf kompatibler Hardware installieren. Über die Windows-10-Schicht lassen sich anschließend außerdem neuere Hardware und auch die Azure-Cloud mit den Windows-CE-Anwendungen verbinden.

Windows CE will Microsoft noch bis 2023 unterstützen, Windows Embedded Compact 2013 soll als Teil dieses Pakets jedoch bis 2029 Sicherheitsupdates erhalten. Lizenzen können Unternehmen noch bis 2028 erhalten. Microsoft betont im zugehörigen Blogeintrag außerdem, dass Windows-CE-Geräte beliebig lang eingesetzt werden könnten.

(fo)