Microsoft ermöglicht Konto ohne Passwort für alle

Nie mehr Liste mit Kennwörtern suchen: Anmeldung beim Microsoft-Konto mit Handy-App oder auch Fingerabdrucksensor am Notebook

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 230 Beiträge
Mann am Handy mit Notebook

(Bild: Shutterstock/selinofoto)

Von
  • Frank Schräer

Microsoft bietet Geschäftskunden und Administratoren bereits seit einigen Monaten die Möglichkeit, auf Kennwörter zu verzichten. Jetzt ist dies auch für Privatnutzer möglich. Anwender können ihr Microsoft-Passwort vergessen und sich bei den Diensten mit einer Smartphone-App oder anderen Zugangsprüfungen wie einem Fingerabdruckscanner authentifizieren.

Am Azure Active Directory können sich Nutzer bereits seit März 2021 ohne Passwort authentifizieren. Microsoft hatte die Funktion für das Cloud-AD seit Juli 2019 getestet und empfiehlt seinen Geschäftskunden und Bildungseinrichtungen, sich von Passwörtern zu verabschieden. Dies sei komfortabler und sicherer gegen Cyber-Angriffe.

Microsoft erklärt den Verzicht auf Kennwörter gegenüber The Verge damit, dass sich Computersicherheit mittlerweile auf das ganze Leben erstreckt. Die Coronavirus-Pandemie hat die Entwicklung noch beschleunigt. Sowohl die Anzahl digitaler Geräte als auch die Cyber-Angriffe seien exponentiell angestiegen. Deshalb seien sichere Zugänge noch wichtiger geworden.

Nach Angaben von Microsoft verzichtet das Unternehmen firmenintern fast vollständig auf Passwörter und über 200 Millionen Nutzer weltweit nutzen bereits ein Microsoft-Konto ohne Kennwort. Mit der Öffnung des Angebots für alle hofft Microsoft auf eine schnelle Verbreitung.

Der Abschied vom Passwort ist schnell vollzogen. Man benötigt die Microsoft-Authenticator-App auf dem Smartphone, die mit dem Microsoft-Konto verknüpft ist. Dann lässt sich auf der Microsoft-Konto-Website unter den erweiterten Sicherheitseinstellungen der kennwortlose Zugang aktivieren. Nach einer Bestätigung in der App kann das Passwort aus dem Gedächtnis gestrichen werden. Dieser Vorgang kann jederzeit wieder rückgängig gemacht werden, indem ein Kennwort zum Microsoft-Konto hinzugefügt wird.

Lesen Sie auch

Passwörter sind seit ihrer Einführung ein potenzielles Sicherheitsproblem, denn viele Anwender verwenden simple, einfach herauszufindende Kennwörter und nutzen dasselbe Passwort zudem für verschiedene Anwendungen und Dienste. Damit ist es ein Leichtes für Angreifer, Daten verschiedener Quellen abzugreifen.

(fds)