Microsoft gibt Details zum Supportende von Surface-Geräten bekannt

Für die Surface-Reihe liefert Microsoft nicht nur das Betriebssystem, sondern auch die Firmware und andere Treiber. Nach vier Jahren ist aber Schluss damit.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 158 Beiträge
Microsofts Tablet-PC «Surface»

(Bild: dpa, epa/Microsoft)

Von
  • Lutz Labs

In einem Support-Dokument hat Microsoft Informationen über das Supportende für die Geräte der hauseigenen Surface-Reihe bekanntgegeben. Es geht nicht um das Supportende der installierten Windows-Version, sondern darum, ab wann Microsoft für diese Geräte weder Firmware-Aktualisierungen noch neue Treiber bereitstellen wird. Für diese verspricht Microsoft vier Jahre Unterstützung ab der ersten Freigabe des Gerätes; meistens dürfte hier also der Termin des Marktstarts in den USA gelten.

Für einzelne Geräte war bereits ein Termin bekannt, neu hinzugekommen sind nun Surface Laptop 3 (22. Oktober 2023), Surface Pro 7 (22. Oktober 2023), Surface Pro X (5. November 2023), Surface Pro X SQ2 (13. Oktober 2024), Surface Go 2 (6. Mai 2024) und Surface-Laptop Go (13. Oktober 2024).

Der Support besteht aus zwei Teilen: Der Unterstützung für die jeweilige Betriebssystem-Version und der für Treiber und Firmware-Updates. Ein Ende des Supports für die Hardware bedeutet im Übrigen nicht, dass das Gerät dann entsorgt werden muss: Das Betriebssystem erhält weiterhin Updates. (ll)