Microsoft plant Video-Portal mit werbefinanzierten Filmen

Laut dem Spiegel will Microsoft am Montag eine werbefinanzierte Internet-Videothek starten, auf der rund hundert Spielfilme, TV-Serien und Animationen kostenlos verfügbar sein sollen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 75 Beiträge
Von
  • Thorsten Leemhuis

Microsoft will an diesem Montag eine werbefinanzierte Internet-Videothek auf dem deutschen MSN-Portal starten. Das berichtet zumindest das Nachrichtenmagazin Der Spiegel in der am Montag erscheinenden Ausgabe.

Rund hundert Spielfilme, TV-Serien und Animationen will Microsoft demnach kostenlos zur Wiedergabe anbieten. Vor Filmbeginn soll ein erster Werbespot eingeblendet werden. Nach ungefähr zehn Minuten wird der Film erstmals für Werbung unterbrochen; ähnlich wie bei frei empfangbaren Fernsehsendern sollen pro Stunde maximal zwölf Minuten Werbung zu sehen sein.

Damit erweitert sich das Angebot der kostenlos im Internet einsehbaren Kino- und Fernsehproduktionen wohl in Kürze ein wenig mehr – erst Anfang der Woche hat YouTube das Recht erworben, ausgewählte Filme und Serien des US-Filmstudios MGM in voller Länge zu zeigen; MGM wird im Ausgleich an an Werbeeinnahmen beteiligt. (thl)