Microsoft präsentiert Surface Duo 2: Alte Schwächen behoben

Microsoft stellt die zweite Version seines Falt-Smartphones Surface Duo vor und stattet das Android-Gerät mit aktueller Technik aus.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 68 Beiträge

Microsoft Surface Duo 2

(Bild: Microsoft)

Von
  • Steffen Herget

Das Surface Duo bekommt einen Nachfolger. Microsoft schickt das Surface Duo 2 mit runderneuertem Innenleben auf die Reise und behebt dabei die wichtigsten Schwächen des ersten Modells.

Das neue Falt-Smartphone besitzt mit dem Snapdragon 888 den aktuellen High-End-Prozessor von Qualcomm. Der SoC ist angebunden an 8 GByte RAM und kann je nach Modell auf 128, 256 oder 512 GByte internen Speicher zugreifen. Platz für eine Speicherkarte gibt es nicht. Das Duo 2 kommt mit Android 11 als Betriebssystem auf den Markt. Microsoft überzieht das Google-System mit seiner eigenen Oberfläche und installiert zahlreiche eigenen Apps vor, etwa Outlook, OneDrive und das mobile Office-Paket.

Am grundsätzlichen Design des Geräts hat sich wenig geändert. Microsoft verbaut zwei getrennte, jeweils 5,8 Zoll große OLED-Bildschirme mit einer Auflösung von 1344 x 1892 Pixeln, die mit einem 360-Grad-Scharnier zusammen gehalten werden. Breite Ränder oben und unten umschließen die Displays und beherbergen unter anderem die 12-Megapixel-Frontkamera. Anwendungen und Inhalte lassen sich entweder auf einem der beiden Bildschirme oder im Vollbildmodus auf der kompletten Fläche anzeigen. Das Gehäuse besteht aus Metall und Glas und ist mit 5,5 Millimeter sehr dünn. Das Gewicht beträgt für ein Smartphone happige 284 Gramm. Einen Kopfhöreranschluss hat das Surface Duo 2 wie der Vorgänger nicht, ein USB-C-Port ist die einzige Kabelschnittstelle.

Neben der Frontkamera, die im ersten Surface Duo allein für Fotos und Videos zuständig war, bringt das Surface Duo 2 eine Triple-Kamera auf der Rückseite mit. Die steht recht weit aus dem Gehäuse hervor und verhindert so, dass das Duo 2 komplett flach auf dem Tisch liegen oder ganz aufgeklappt werden kann. Die Kamera besteht aus einem Tele-Objektiv mit zweifacher Vergrößerung und 12-Megapixel-Sensor, einem Ultraweitwinkel mit 16 Megapixel sowie der 12-Megapixel-Hauptkamera. Damit dürfte die Leistung bei Foto und Video im Vergleich mit dem Vorjahresmodell, das dafür viel Kritik einstecken musste, merklich steigen.

Das Microsoft Surface Duo 2 lässt sich vielseitig verwenden.

(Bild: Microsoft)

Der neue Prozessor behebt neben der gesteigerten Rechen- und Grafikleistung eine weitere Schwäche des ersten Surface Duo mit, denn er beinhaltet ein 5G-Modem, während der Vorgänger mit LTE auskommen musste. Das Surface Duo 2 unterstützt den Surface Pen, kann also neben dem reinen Touch auch per Stift bedient werden. Zum Lieferumfang gehört dieser jedoch nicht, er muss separat erworben werden. Neben dem Smartphone selbst liegen nur ein USB-C-Kabel, ein Paar USB-Kopfhörer sowie ein schmaler Bumper zum Aufkleben mit im Karton.

Wie schon das erste Modell ist auch das Surface Duo 2 kein Schnäppchen. Die Preise beginnen in für Privatkunden bei 1599 Euro für die kleinste Speichervariante. Vorbestellungen werden ab sofort entgegen genommen, die Auslieferung soll am 21. Oktober beginnen. Neben dem Surface Duo 2 hat Microsoft noch weitere neue Geräte vorgestellt:

(sht)