Microsoft tritt der OpenInfra Foundation als Platin-Mitglied bei

Die OpenInfra Foundation, die unter anderem OpenStack betreut, begrüßt Microsoft als neuestes Mitglied zum Vorantreiben von Multi-Cloud-Technologien und 5G.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge

(Bild: Shutterstock/Milos Milosevic)

Von
  • Maika Möbus

Microsoft ist der Open Infrastrucure Foundation (OpenInfra Foundation) beigetreten, wie diese bekannt gab. Das Unternehmen reiht sich damit in die Riege der Platinum Member ein, darunter AT&T, Red Hat, Facebook und Huawei. Im Rahmen der Zusammenarbeit soll Microsoft vor allem Open-Source-Cloud-Projekte unterstützen.

Das mehrjährige Abkommen zwischen Microsoft und der OpenInfra Foundation soll verschiedene Schwerpunkte vorantreiben, indem das Unternehmen zu Open-Source-Projekten der OpenInfra Foundation beiträgt und sie unterstützt, etwa in den Bereichen hybride Cloud und 5G. Bereits Anfang des Jahres gaben Microsoft und der US-Telekommunikationskonzern AT&T die Migration von dessen 5G-Mobilfunknetzwerk zu Microsoft Azure bekannt. AT&T setzt daneben Open-Source-Technologien wie das OpenInfra-Projekt Airship ein.

Die Zusammenarbeit von Microsoft und der OpenInfra Foundation kommt nicht von ungefähr, wie die Foundation mit Verweis auf den bald erscheinenden diesjährigen OpenStack User Survey zeigt: Er soll belegen, dass 40 Prozent der OpenStack-Nutzerinnen und -Nutzer, die eine Multi-Cloud-Konfiguration verwenden, auf Microsoft Azure setzen. Auch insgesamt steht Azure in der Multi-Cloud-Nutzung weit oben: Eine aktuelle HashiCorp-Umfrage sieht Microsofts Cloud hinter Amazon Web Services (AWS) auf dem zweiten Platz.

Die OpenInfra Foundation begann im Jahr 2012 als Verwaltungsorgan für OpenStack, eine Open-Source-Infrastruktur für Cloud-Computing. Inzwischen beschäftigt sich die Foundation aber auch mit weiteren Technologien wie Machine Learning, Edge Computing und hybriden Clouds. Dabei greift sie auf die Unterstützung von mehr als 60 Platinum Membern, aber auch Gold- und Silber-Mitgliedern sowie weitere Unternehmen zurück. Zu den Projekten der OpenInfra Foundation zählen neben OpenStack beispielsweise Airship und Zuul.

Interessierte finden weitere Informationen zu Microsofts Beitritt als Platinum Member im Blog der OpenInfra Foundation.

(mai)