Minisforum EliteMini HX90: Mini-PC mit AMD-Ryzen-Achtkerner

In einem 2,2 Liter kleinen PC bringt Minisforum AMDs Achtkern-Prozessor Ryzen 9 5900HX unter. Zudem lassen sich drei SSDs im EliteMini HX90 einbauen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge

(Bild: Minisforum)

Von
  • Mark Mantel

Minisforum hat den ersten eigenen Mini-PC mit einem Prozessor aus AMDs Ryzen-5000H-Baureihe vorgestellt. Der EliteMini HX90 setzt auf eine der schnellsten Mobil-CPUs, den Ryzen 9 5900HX. Das Modell hat acht CPU-Kerne, beherrscht Simultaneous Multithreading für 16 Threads, erreicht Taktfrequenzen von bis zu 4,6 GHz und hat eine integrierte Radeon-Vega-Grafikeinheit mit 512 Shader-Kernen (max. 2100 MHz).

Anders als bei vielen anderen Mini-PCs läuft der Ryzen 9 5900HX mit einer Thermal Design Power (TDP) von 45 und nicht 15 Watt. Minisforum verbaut einen kleinen CPU-Kühler, dessen Axiallüfter Frischluft durch Öffnungen im Gehäuse ansaugt. Flüssigmetall zwischen Prozessor und Kühler verbessert die Wärmeübertragung.

Auf dem Mainboard sind zudem Steckplätze für zwei SO-DIMMs (maximal 64 GByte DDR4-3200) und eine M.2-SSD (PCI Express 3.0 x4) vorhanden. Intels Wi-Fi-6-Modul AX200 installiert der Hersteller vor. Unter der Platine lassen sich zudem zwei 2,5-Zoll-Laufwerke mit einer Höhe von maximal 7 mm unterbringen.

Minisforum EliteMini HX90 (4 Bilder)

(Bild: Minisforum)

Anschlussseitig gibt es unter anderem sechsmal USB 3.2 Gen 1 (5 GBit/s, früher USB 3.0 genannt), darunter ein Typ-C-Anschluss, und 2,5-Gigabit-Ethernet. Vier Ultra-HD-Monitore (3840 × 2160 Pixel) lassen sich an je zwei HDMI-2.0-Anschlüssen und DisplayPorts 1.2 mit 60 Hertz betreiben. Das Gehäuse misst 195 mm × 190 mm × 60 mm, hat ein Volumen von 2,2 Litern und wiegt gut 1,2 kg.

Lesen Sie auch

Die Barebone-Variante des EliteMini HX90 ohne SSD und RAM kostet standardmäßig etwa 730 US-Dollar, Vorbestellungen nimmt Minisforum derzeit für 630 US-Dollar entgegen. Exklusive Steuern entspricht das 530 Euro. Der Versand aus Hongkong ist kostenlos, beim Import wird jedoch die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent fällig. Die Auslieferung soll Mitte September 2021 beginnen.

(mma)