Mit Hochdruck: So will Apple mit der Uhr künftig den Blutdruck messen

Eine neue Patentschrift zeigt, dass Apple am Thema Blutdruck dran bleibt. Mit einem weiteren optischen Sensor allein ist es dabei allerdings nicht getan.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 28 Beiträge
Abbildung des Sensors aus der Patentschrift

So soll der Blutdrucksensor laut Patentschrift aussehen.

(Bild: Apple)

Von
  • Malte Kirchner

Die Apple Watch hat sich bei vielen ihrer Besitzer als medizinischer Helfer zum Messen von Herzrhythmus, Blutsauerstoff und Puls einen Namen gemacht. Die Ergänzung um weitere Sensoren erfordert allerdings großen Erfindungsreichtum, wie aktuell eine von Apple eingereichte Patentschrift zeigt. Konkret geht es um das Messen des Blutdrucks mit der Uhr.

Die diversen Patente, die Apple seit dem Jahr 2018 erhalten hat, und die von der Seite Patently Apple dokumentiert wurden, machen wenig Hoffnung, dass die Lösung in einem weiteren optischen Sensor liegen könnte. Apples Ideen haben alle gemeinsam, dass auf die klassische Messmethode mit Kompression des Arms zurückgegriffen wird. Während das in früheren Ideen mit teilweise absurd breit anmutenden Armbändern geschah, zeigt die aktuelle Patentschrift einen Ansatz, der kompakter daherkommt.

Die Idee ist es, einen mit einer Flüssigkeit gefüllten Sensor zu nutzen, der im Zusammenspiel mit einer Art Luftpumpe und einem Expansionsmechanismus gegen die Haut des Nutzers gedrückt wird, um den Blutdruck in einem Blutgefäß zu messen. Mittels des Flüssigkeitsvolumens soll der Sensor dann die Werte ermitteln und an die Uhr weitergeben. In jedem Fall wären wohl spezielle Armbänder notwendig, um diese Art der Blutdruckmessung zu ermöglichen.

Das Vorhandensein eines Patents besagt freilich wenig darüber, ob und wie Apple plant, eine Funktion in Zukunft in seine Produkte einzubauen. Der Blick auf die Patentschriften zeigt aber an, dass Apple an diesem Thema offenbar sehr interessiert ist und dass die Forschung durch die Miniaturisierung der Konzepte offenbar Fortschritte macht.

Zuletzt war davon zu lesen, dass Apple die Einführung einer Blutdruckmessung auf der Apple Watch bis mindestens 2024 verschoben hat. Für dieses Jahr soll aber ein Temperatursensor in Planung sein.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(mki)