Mit neuer Google Forms API Umfragedaten automatisch verwalten und bearbeiten

Google hat eine neue Schnittstelle zum Analysieren von Daten aus Formularen, Umfragen und Quiz-Anwendungen mit Google Forms vorgestellt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Stokkete/Shutterstock.com)

Von
  • Madeleine Domogalla

Google hat eine neue Forms API angekündigt. Die noch geschlossene Beta-Version soll voraussichtlich ab Quartal vier geöffnet werden. Mit der Schnittstelle soll es für Entwicklerinnen und Entwickler einfacher sein, Umfragen und Formulare zu erstellen und diese Daten automatisch zu verarbeiten.

Google Forms, nach Angaben des Unternehmens erstmals 2008 eingeführt, ermöglicht das Erstellen und Bereitstellen von Formularen, Umfragen und Quiz. Das Umfragewerkzeug kommt in Bereichen wie Kundenmanagement, Veranstaltungsplanung und -logistik sowie im Bildungssektor und vielen weiteren zum Einsatz.

Die neue Schnittstelle bietet einen programmatischen Einstieg in die Verwaltung von Formularen sowie das Verarbeiten von Umfrageantworten. Aufbauend auf Google Forms haben Entwickler die Möglichkeit, in ihren Anwendungen das Erstellen von Formularen sowie die Bearbeitung derer zu automatisieren. Die neue Google Forms API bietet Optionen, um automatisch auf eingehende Umfrageantworten zu reagieren, beispielsweise über ein Dashboard, das die eingehenden Daten in Echtzeit wiedergibt.

Der Ankündigungsbeitrag auf dem Google-Developers-Blog bietet eine Übersicht über weitere Anwendungsfälle, darunter die Integration für die Bildungsautomatisierung, Kundenmanagement- und -unterstützung sowie die Analyse und Visualisierung von Daten. Interessierte können auch einen Blick in die umfassende Dokumentation werfen.

(mdo)