Mobilentwicklung: MobileTogether 7.0 bringt Enterprise-tauglichen Debugger

Die Plattform für Mobilentwicklung führt in Version 7.0 nicht nur einen neuen Debugger ein, sondern hält Neuerungen im Umgang mit Control Templates bereit.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Andrey Suslov/Shutterstock.com)

Von

Die Firma Altova hat Version 7.0 ihrer Plattform zur Mobilentwicklung MobileTogether veröffentlicht. Neu ist unter anderem ein offenbar umfassender Debugger, der auch für Unternehmen interessant sein soll. Darüber hinaus hat das Entwicklerteam hinter der Plattform an der Flexibilität im Umgang mit Control Templates gearbeitet.

MobileTogether 7.0 hält einen neuen Debugger im MobileTogether Designer bereit, der offenbar eine umfassende Fehlerbehebung sowohl des Execution Flow von Event Handlers und Operations sowie der Ergebnisse von XPath/XQuery-Funktionen ermöglicht, die während des Prozesses aufgerufen werden. Der Actions Debugger ermöglicht das Beheben von Fehlern der Aktionen eines Control Events oder eines Page Events. Er startet, wenn eine Aktion, die zum Debuggen aufgerufen wurde, während einer Simulation angetroffen wird. Der XPath-Debugger öffnet offenbar die XPath/XQuery-Auswertung für eingehende Analysen und Debugging.

Der neue Debugger soll während der Anwendungssimulation laufen. Er lässt sich über eine Symbolleiste im Simulatorfenster aktivieren. Das Auslesen von Fehlern kann manuell gestoppt werden, indem Entwickler sogenannte Haltepunkte konfigurieren. Anwendungen können mit MobileTogether 7.0 direkt in der Low-Code-Design-Umgebung getestet und debugged werden. Entwickler sollen dadurch den Entwicklungsprozess für Anwendungen beschleunigen können.

Darüber hinaus integriert das Framework für Mobilentwicklung Support für Control Templates, genauer Designkomponenten, mit denen Entwickler wohl mehrere Steuerelemente erstellen und gruppieren können, die an verschiedenen Stellen, Seiten und Unterseiten eines Projektes zur App-Entwicklung wiederverwendet werden können. Mit Version 7.0 lassen sich diese Templates offenbar nicht nur wiederverwenden, sondern ihr Verhalten lässt sich an verschiedenen Stellen überschreiben sowie überarbeiten.

Weiterführende Informationen zur neuen Major-Version von MobileTogether finden sich im Ankündigungsbeitrag im offiziellen Blog von Altova.

(mdo)