Mobiler Mail-Client: Wie sich die Oberfläche von Thunderbird/K-9 Mail entwickelt

K-9 Mail geht in Thunderbird auf – und erhält neben neuen Funktionen ein neues Design. In welche Richtung das geht, haben die Entwickler nun gezeigt.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 118 Beiträge
Von
  • Moritz Förster

Sein neues Design der Android-App hat Thunderbird nun erstmals gezeigt. Es handelt sich um die Weiterentwicklung von K-9 Mail, die die Entwickler im Juni 2022 angekündigt hatten. Vor einer Namensänderung wollte das Projekt sowohl die Funktionen als auch die Optik des E-Mail-Clients überarbeiten.

(Bild: Thunderbird/Twitter)

Im Vergleich zum jetzigen Design fällt auf, dass der Body – also der Nachrichtentext selbst – weniger Platz einnimmt: Die Betreffzeile zeigt die App bei Bedarf mehrzeilig an, das Feld zu Absendern und Empfängern hat das Projekt ebenfalls erweitert. Hier findet sich ebenfalls ein Menü zu weiteren Aktionen neben dem standardmäßig angezeigten Antworten.

Verwendet ein Nutzer die Anwendung mit mehreren Konten, zeigt Thunderbird künftig über der Nachricht selbst den Namen des Accounts an. Auch im Informationsfeld übernimmt die App entweder ein "an mich" oder die Bezeichnung des Kontos. Die anderen Empfänger erhalten – sofern vorhanden – ebenfalls den Anzeigenamen.

Schließlich zeigt die Applikation künftig ebenfalls die vergebenen IMAP-Labels in diesem Feld an. Voraussetzung ist jedoch, dass die Entwickler diese Funktion erst in die App integrieren. Ein Antippen der hier angezeigten Informationen öffnet ein Fenster mit weiteren Details zur Nachricht. Es lässt sich auf Wunsch auf den ganzen Bildschirm erweitern, um zum Beispiel alle Empfänger sehen zu können.

Zu sehen gibt es den ersten Entwurf der neuen Oberfläche auf Twitter. Wann die Nutzer sie erhalten werden, ist noch unklar – jedoch wies das Projekt schon beim Zusammenlegen von Thunderbird und K-9 Mail darauf hin, dass sich das Design bis zur fertigen Umbenennung mehrfach ändern könne. Auch der Desktop-Client erhält eine neue Optik, von der es bislang den Kalender zu sehen gibt.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(fo)