Mobilfunk: Telekom gibt Kunden 100 GByte Datenvolumen zusätzlich

Die Telekom gibt Nutzern zahlreicher Prepaid- und Vertragstarife zusätzliches Datenvolumen: Die 100 GByte müssen bis Ende des Jahres verbraucht werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 58 Beiträge

(Bild: Shutterstock.com/giuseppelombardo)

Von
  • Daniel Herbig

In vielen Mobilfunktarifen der Telekom gibt es bis Ende des Jahres mehr Datenvolumen: Kundinnen und Kunden können sich 100 GByte an zusätzlichem Datenvolumen abgreifen, das bis zum Ende des Jahres flexibel genutzt werden kann. Nach dem 31.12.2021 verfällt das verbleibende Zusatzvolumen, dann bleibt noch das eigentliche Datenvolumen des Tarifs übrig.

Das Zusatzvolumen kann man sowohl bei Prepaid-Tarifen als auch in Laufzeitverträgen abgreifen. Das Angebot gilt für Privat- und Geschäftskunden: Private Nutzerinnen und Nutzer können das Zusatzvolumen in der MeinMagenta-App abholen, Geschäftskunden schalten es über die Adresse pass.telekom.de frei. Per SMS informiert die Deutsche Telekom, wenn das zusätzliche Volumen erfolgreich freigeschaltet wurde. Die 100 GByte an Zusatzvolumen lassen sich in Deutschland nutzen, im EU-Ausland und in Großbritannien stehen lediglich 48 GByte zur Verfügung.

Vom Angebot ausgenommen sind laut Telekom die Tarife SmartConnect und CarConnect, MagentaZuhause Schnellstart, MagentaMobil Speedbox sowie alle Mobilfunk-Tarife, die vor 2011 abgeschlossen wurden. Bei der Family Card und der CombiCard kann nur der Hauptvertragspartner das Datenvolumen buchen. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Deutsche Telekom ihren Kunden ein "Datengeschenk" mit zusätzlichen 100 GByte unterbreitet.

Bei Congstar, fraenk sowie ja! mobil und Penny Mobil wird die 100 GB Aktion der Telekom nicht angeboten.

(dahe)