heise-Angebot

Monitoring für Kubernetes: Das XXL-Webinar von Heise

Am 23. Juni lernen Interessierte, wie sie Monitoring mit Prometheus und Grafana umsetzen. Wer gleich die gesamte Webinar-Serie bucht, spart ordentlich Geld.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Björn Bohn

Moderne Softwaresysteme, insbesondere in Kombination mit Microservices und Containern, weisen eine starke Verteilung der Softwarekomponenten über mehrere Systeme vor, um Systeme horizontal skalierbar zu machen. Um dies in der Praxis umzusetzen, müssen Unternehmen in der Lage sein, die Last auf dem System und den Einzelkomponenten zu messen. Im Heise-Webinar am 23. Juni lernen Sie, warum Monitoring wichtig ist, wie das beliebte Monitoring-Werkzeug Prometheus funktioniert und erfahren anhand praktischer Beispiele, wie Sie Ihr Kubernetes-Setup damit überwachen können, inklusive einer Visualisierung mit Grafana und der Konfiguration des Alertings sowie zahlreicher Best Practices.

Im Webinar mit dem Monitoring-Experten Michael Friedrich wird anhand vieler Praxisübungen erklärt, was Monitoring eigentlich ist, warum es sinnvoll ist und wie Prometheus und Grafana konkret eingesetzt werden können. Sie lernen, wie Sie Kubernetes-Systeme überwachen können, ebenso wie den Umgang mit Alerts und Escalations, warum SLO, SLA und SLI wichtig sind, was Traces und Logs sind und wie Sie ein sinnvolles und sicheres Monitoring in Produktivumgebungen gewährleisten.

Die Teilnahme am Webinar kostet 139 Euro (zzgl. MwSt.), der nachträgliche Zugang zur Aufzeichnung und den Materialien ist inklusive.

Im Juni und Juli bietet Heise mit der Webinar-Serie "Kubernetes im professionellen Einsatz" einen praxisnahen Einstieg in die Welt moderner Container-Techniken. In insgesamt 20 Stunden erlernen Teilnehmer:innen den Umgang mit Containern, wie sie Kubernetes zur Container-Orchestrierung nutzen, wie ein zeitgemäßes Monitoring mit Prometheus und Grafana funktioniert, welche Sicherheitsaspekte beim Arbeiten mit Containern zu beachten sind und wie sie Service-Meshes richtig einsetzen können. Jedes Webinar ist wie ein Online-Training aufgebaut und bietet reichlich Raum für Interaktion und praktische Übungen.

Die Webinare haben eine Laufzeit von jeweils vier Stunden und finden von 9 bis 13 Uhr statt. Die Teilnahme an einem Webinar-Termin kostet 139 Euro (alle Preise zzgl. MwSt.). Wer gleich alle fünf Termine bucht, kann mit einem vergünstigten Kombi-Ticket für 429 Euro im Vergleich zum Einzelverkauf kräftig sparen. Alle Teilnehmenden können sich nicht nur auf viel Praxis und Interaktion freuen, sondern haben auch die Möglichkeit, das Gelernte mit allen Aufzeichnungen und Materialien im Nachgang zu wiederholen und zu vertiefen. (bbo)