"More on TikTok": Video-App kommt auf Amazons Fire TV Geräte

TikTok bringt eine App raus, über die Videos auf Amazon Fire TV Geräten laufen. "More on TikTok" ist in den USA bereits verfügbar.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge

(Bild: XanderSt/Shutterstock.com)

Von
  • Eva-Maria Weiß

TikTok kuschelt mit Amazon. Über die Fire TV Geräte sollen Videos aus dem sozialen Netzwerk laufen. In den USA ist der Dienst bereits verfügbar. Die App nennt sich "More on TikTok". In das Programm sollen auch Playlisten und Hintergrundberichte sowie Interviews mit den Inhalterstellern aufgenommen werden. Die Videos dürfen dann länger als eine Minute sein, die als Zeitlimit in der bisherigen App besteht.

Dass die App herausgebracht wird, hat eine Amazon-Sprecherin dem Magazin The Verge bestätigt. Auch TikTok hat sich geäußert: "Wir haben überlegt, wie man durch die Übertragung der Inhalte auf etwa Fire TV noch mehr Verbindung mit den Nutzern schafft und ihnen ein noch besseres Erlebnis verschaffen kann, und wir haben das Gefühl, die Inhalte ins TV zu bringen, ist ein natürlicher Schritt."

Über "More on TikTok" soll man nur zuschauen können, Videos hochladen ist darüber nicht möglich. Auch muss man sich nicht anmelden, um die App zu nutzen. Zunächst soll der Dienst kostenlos sein und ohne Werbung auskommen.

Laut Amazon hat die Nutzung von Fire-TV-Apps wie Facebook Watch, Peloton und Audible im vergangenen halben Jahr stark zugenommen. Was das Unternehmen auch auf die Corona-Pandemie zurückführt und damit einhergehend, dass Menschen mehr Zuhause sind.

Lesen Sie auch

Die App kommt in einer eigentlich für TikTok unklaren Situation. US-Präsident Donald Trump will den Dienst in den USA verbieten, da er glaubt, Daten von US-Nutzern würden an den chinesischen Mutterkonzern ByteDance und damit die chinesische Regierung übertragen, was er als zu große Gefahr betrachtet. Microsoft hat sich daraufhin ins Spiel gebracht und angekündigt, TikTok in den USA, Kanada, Australien und Neuseeland kaufen zu wollen. TikTok wiederum hat sich dazu bislang nicht geäußert.

Daraufhin hat Trump ein Dekret erlassen, das Transaktionen mit ByteDance verbietet. Das erhöht den Druck auf das Unternehmen. Die Financial Times berichtet nun, Microsoft wolle das weltweite Geschäft von TikTok übernehmen, also auch in Europa. Erst gestern gab TikTok bekannt, ein europäisches Datenzentrum in Irland errichten und dafür 420 Millionen Euro investieren zu wollen.

(emw)