Moto G52 und Magic 4 Lite: Neue Mittelklasse-Handys von Honor und Motorola

Honor hat mit dem Magic 4 Lite 5G ein neues Mittelklasse-Handy für den deutschen Markt vorgestellt. Motorola bedient die Preisklasse mit dem Moto G52.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

Das Moto G52

(Bild: Motorola)

Motorola und Honor haben in dieser Woche neue Mittelklasse-Handys angekündigt. Das Motorola Moto G52 kommt Ende April für 250 Euro in den Handel, das neue Honor Magic 4 Lite 5G wird ab dem 3. Mai für 350 Euro angeboten.

Das Honor Magic 4 Lite 5G

(Bild: Honor)

Das Honor-Handy beherrscht 5G dank des integrierten Mobilfunkmodems im Snapdragon 695. In Deutschland wird das Magic 4 Lite 5G mit 6 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte internem Speicher verkauft. Das LC-Display des Honor-Handys misst 6,81 Zoll, zeigt Inhalte mit bis zu 120 Hertz und hat eine Auflösung von 2400 × 1080 Pixeln.

Zum Marktstart läuft das Honor Magic 4 Lite 5G noch mit Android 11. Dass Honor überhaupt eine lizenzierte Version von Android benutzen darf, hat das Smartphone-Unternehmen seiner Trennung von der ehemaligen Mutterfirma Huawei zu verdanken. An der Rückseite des Magic 4 Lite 5G sitzt eine Triple-Kamera, deren Hauptmodul Fotos mit 48 Megapixeln schießt. Dazu kommen eine Tiefenkamera mit 2 Megapixeln und eine Makrokamera mit ebenfalls 2 Megapixeln. Die Selfie-Cam an der Vorderseite hat 16 Megapixel.

Im Gegensatz zum Honor Magic 4 Lite 5G unterstützt das günstigere Moto G52 nur 4G-Mobilfunk: Im Inneren arbeitet ein Snapdragon 680 ohne 5G-Support. Das Display setzt auf OLED-Technik und kann bis zu 90 Hertz darstellen. Seine Auflösung gibt Motorola ebenfalls mit 2400 × 1080 Pixeln an. Ein weiterer Vorteil des Motorola-Handys ist das Betriebssystem, denn das Moto G52 läuft direkt zum Marktstart mit der aktuellen Version 12 von Android.

Das Moto G52 kommt ebenfalls mit drei rückseitigen Kameras, deren Primärkamera mit 50 Megapixeln Fotos schießt. Daneben gibt es eine Ultraweitwinkelkamera und eine Makrokamera. In Deutschland kommt das Handy mit 128 GByte Speicherplatz und 4 GByte RAM in den Handel.

(dahe)