NASA-Hubschrauber Ingenuity: Historischer Erstflug auf dem Mars geglückt

Der kleine Hubschrauber Ingenuity hat auf dem Mars den ersten motorisierten Flug auf einem anderen Planeten absolviert. Weitere könnten nun folgen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 382 Beiträge

Ingenuity hat während des Erstflugs seinen Schatten fotografiert.

(Bild: NASA)

Von
  • Martin Holland

Der kleine Hubschrauber Ingenuity hat am Montag auf dem Mars abgehoben und den ersten motorisierten Flug auf einem anderen Planeten durchgeführt. Das ergibt sich aus ersten Daten, die das NASA-Gerät zur Erde geschickt hat. Ein Foto, das Ingenuity ebenfalls bereits übertragen hat, zeigt den Schatten unter dem schwebenden Helikopter. Außerdem ist es dem Rover Perseverance gelungen, den Hubschrauber während des Flugs mehrmals zu fotografieren, wie die US-Weltraumagentur bei einer Live-Übertragung aus dem Kontrollzentrum zeigte.

(Quelle: NASA/JPL)

Dem kurzen Flug, auf dem Ingenuity lediglich wenige Meter Höhe erreicht hat und direkt danach wieder gelandet ist, können noch weitere folgen. Gegenwärtig werden bei der NASA aber noch die restlichen Daten empfangen und es wird ausgewertet, ob auch wirklich alles nach Plan gelaufen ist. Der Erstflug auf dem Roten Planeten erfolgte 118 Jahre nach dem ersten motorisierten Flug auf der Erde durch den Wright Flyer der Gebrüder Wright.

Ingenuity wurde Anfang April auf dem Mars abgestellt, der NASA-Rover Perseverance hatte ihn mitgebracht. Danach war der geplante historische Erstflug vorbereitet worden, doch dann hatte es am ein Problem bei einem Probedurchlauf gegeben. Ein Test der Rotoren war durch eine Kontrollsoftware abgebrochen worden, woraufhin der Starttermin verschoben wurde. Daraufhin wurden einige modifizierte Befehle für die Inbetriebnahme übertragen. Die Verantwortlichen standen dabei auch etwas unter Zeitdruck, denn die NASA hat der Teilmission nur 30 Tage Zeit eingeräumt. Danach soll Perseverance die eigentliche Arbeit aufnehmen und in einem offenbar ausgetrockneten Flußbett nach Spuren von möglichem Leben suchen.

Ingenuity ist vor allem eine Art Technikdemonstration. Der kleine Hubschrauber sollte erst einmal unter Beweis stellen, dass ein menschengemachtes Objekt überhaupt aus eigener Kraft über einen anderen Planeten fliegen kann. Im Frühjahr 1985 hatte die Sowjetunion bereits zwei Ballone in der Venusatmosphäre ausgesetzt. Aufgrund der geringen Dichte der Marsatmosphäre könnten aber auch mögliche Nachfolger von Ingenuity wohl nie wirklich schwere Lasten befördern.

Siehe zur NASA-Mission Perseverance:

[Update 21.04.2021 – 09:30 Uhr] Die Flugkontrollsoftware wurde nicht neu installiert, das wurde berichtigt.

(mho)