Nach PS5-Chaos: Microsoft nennt Uhrzeit für Vorbestellung der Xbox Series X

Die Xbox Series X/S kann ab dem 22. September vorbestellt werden. Auch eine Uhrzeit nennt Microsoft nun – im Kontrast zum Bestell-Chaos der Playstation 5.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 31 Beiträge

(Bild: Microsoft)

Von
  • Daniel Herbig

Die neuen Microsoft-Konsolen Xbox Series X und Xbox Series S können ab dem 22. September vorbestellt werden. In Europa starten die Vorbestellungen um 9 Uhr, schreibt Microsoft nun in einem Update eines früheren Blog-Eintrags.

Die Konsolen können entweder bei Microsoft direkt oder bei unabhängigen Händlern bestellt werden. Laut Microsoft werden die Spielkonsolen unter anderem bei Amazon und Media Markt angeboten. Geliefert werden die Xbox Series X und die Xbox Series S zum 10. November.

Mit diesem präzise durchgetakteten Vorbestellungs-Plan streut Microsoft Salz in die Wunden vieler Playstation-Anhänger: Ohne Vorwarnung wurden die Vorbestellungen der neuen Sony-Konsole im Anschluss an ein Playstation-Event am Mittwochabend eröffnet – also etwa um 24 Uhr deutscher Zeit.

Innerhalb weniger Stunden waren beide Versionen der Playstation 5 in Deutschland komplett ausverkauft. Auch auf dem wichtigen US-Markt waren die Preorder-Ladenbestände in kurzer Zeit vergriffen. Viele Spieler ärgern sich nun darüber, dass Sony den Start der Vorbestellungen nicht im Voraus angekündigt hatte. Die PS5 soll am 19. November in Deutschland erscheinen.

Wann weitere Playstation-5-Modelle in die Läden kommen, ist derzeit unklar. Einem Bericht von Bloomberg zufolge kann Sony wegen niedriger Yield-Raten des SoC weniger PS5-Exemplare produzieren als ursprünglich geplant. Sony hat den Bericht dementiert, nennt aber selbst kein Produktionsziel.

Lesen Sie auch

Die Hauptmodelle der Spielkonsolen von Sony und Microsoft kosten beide 500 Euro und sind sich technisch sehr ähnlich. Bei den Zweitvarianten fahren Microsoft und Sony unterschiedliche Strategien: Sony bietet für 400 Euro die Digital Edition der PS5 an, die bis auf das fehlende optische Laufwerk identisch zur Standardversion der PS5 ist. Microsoft verkauft stattdessen für 300 Euro die Xbox Series S, die mit schwächerer Hardware und ohne Laufwerk auf den Markt kommt.

(dahe)