Netatmo: Smarte Türklingel unterstützt bald Alexa und Google Assistant

Netatmo verteilt ein Update an seine smarte Türklingel, die dem Gadget die Zusammenarbeit mit Amazons Alexa und Googles Assistant ermöglicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 22 Beiträge
Von
  • Daniel Herbig

Die smarte Türklingel von Netatmo funktioniert bald auch mit Amazons Alexa und Googles Assistant. Die Kompatibilität mit den Smart-Assistenten soll in den kommenden Tagen per Software-Update verteilt werden, kündigte der französische Hersteller an. Dieses Update soll automatisch auf die smarten Türklingeln gelangen.

Bisher war die Netatmo-Klingel ausschließlich mit HomeKit von Apple kompatibel. Bald sollen Nutzerinnen und Nutzer auch Geräte von Amazon und Google benutzen können, um beispielsweise einen Live-Feed der integrierten Kamera zu sehen oder über den Lautsprecher mit Personen zu sprechen, die vor der Haustür stehen.

Auf der Amazon-Seite funktioniert das laut Netatmo nicht nur mit den größeren Smart-Displays der Echo-Show-Reihe, sondern auch mit dem kleinen Echo Spot. Per Sprachbefehl "Alexa, zeig mir die Türklingel" überträgt die smarte Netatmo-Klingel einen Live-Feed an das Display. So funktioniert das auch mit den smarten Nest-Hub-Displays von Google: "Hey Google, zeig mir die Türklingel".

Die smarte Türklingel von Netatmo, die der Hersteller schlicht "Smarte Türklingel" nennt, informiert Nutzerinnen und Nutzer außerdem automatisch, wenn sich jemand längere Zeit vor dem Hauseingang befindet. In solchen Fällen zeichnet die Kamera auf Wunsch ein Video auf, das einer eingesteckten MicroSD-Karte gespeichert werden kann. Alternativ schickt die smarte Türklingel das Video auf einen beliebigen FTP-Server oder in die Dropbox.

Die smarte Türklingel hat Netatmo auf der CES 2019 angekündigt. Sie kostet 300 Euro. Andere Produkte von Netatmo sind schon länger mit Alexa und Google Assistant kompatibel, darunter smarte Kameras und Theromstate des französischen Herstellers.

(dahe)