Netzteil macht Apple TV "kabellos"

Das Mission USB Cable bezieht Strom für die Multimediabox direkt aus dem Fernseher, was eine Steckdose spart.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 55 Beiträge

Der Strom für die Multimediabox kommt vom Fernseher – und wenn nötig, aus einem Akku.

(Bild: Mission)

Von
  • Ben Schwan

Wer ein Apple-TV-Gerät an seinem Fernseher betreibt, wird derzeit von Kabelsalat genervt: Neben der HDMI-Strippe zum Bildschirm muss stets auch noch die Stromversorgung eingesteckt sein – und gegebenenfalls ein Ethernet-Kabel, falls man kein WLAN verwenden möchte. Bei der Stromversorgung gibt es nun Abhilfe durch ein kleines Gadget: Eine Kombination aus Stromwandler und integriertem Lithium-Ionen-Akku macht es möglich.

Die neue Hardware namens USB Power Cable for Apple TV kommt vom Anbieter Mission und erlaubt es, Apples Multimediabox direkt vom Fernseher mit Strom zu versorgen. Dazu muss dort nur ein regulärer USB-A-Port vorhanden sein, was bei nahezu jedem Gerät der vergangenen Jahre der Fall sein dürfte. Die Stromversorgung erfolgt dann in Kombination: Der Saft kommt einerseits per USB und andererseits – falls notwendig – aus einem "Battery Storage System", das einen 7,2-Volt-Akku mit 2000 mAh enthält. Beides zusammen soll reichen, um alle Apple-TV-Geräte bis hoch zum aktuellen 4K-Modell zu betreiben – sogar bei HDR-Wiedergabe, die der Box einiges abverlangt.

Das USB Power Cable for Apple TV kommt mit allen passenden Kabeln – einem USB-A-Stecker für den Fernseher sowie dem passenden Ende eines Stromsteckers fürs Apple TV. Der Wandler verfügt über eine integrierte Klebefläche, mit der man ihn auf der Rückseite des Fernsehers befestigen kann. In Verbindung mit einer (nicht mitgelieferten) Halterung fürs Apple TV kann man beide Geräte dann kabellos "verschwinden" lassen. Ein Sichtkontakt ist aufgrund der Funkfernbedienung der Apple-TV-Geräte nicht notwendig.

Laut Mission funktioniert die Hardware mit allen aktuellen Generation des Apple TV – inklusive wie erwähnt 4K und HD. Die interne Batterie sei so ausgelegt, dass stets ausreichend Strom zur Verfügung steht. Die Ausgangsleistung an der Strippe zum Apple TV beträgt 120 Volt, wie man es aus den USA und anderswo kennt – damit kommt die Box problemlos zurecht. Im Regelbetrieb wird die Multimediabox direkt aus dem USB-A-Port versorgt, der Akku steht für Spannungsspitzen bereit. In einem ersten Test, den MacRumors auf YouTube publiziert hat, arbeitete das Gerät ohne Unterbrechungen.

Aktuell ist noch unsicher, ob es für das USB Power Cable for Apple TV auch eine Zulassung für den europäischen Markt gibt. Derzeit wird die Hardware über Amazon in den USA verkauft, hat allerdings derzeit keinen Lagerbestand. Im Apple TV steckt bekanntermaßen iOS-Hardware – ob Apple selbst schon einmal daran gedacht hat, diese allein per USB zu betreiben, wie man es etwa von HomePod-mini-Geräten kennt, ist unklar. Kabelsalat ließe sich so jedenfalls wirklich vermeiden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Preisvergleich (heise Preisvergleich) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (heise Preisvergleich) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(bsc)