Neue Gratis-Fonts in macOS Catalina

Apple hat einige neue Schriften bekannter Studios in seinem Betriebssystem versteckt. Man kann sie einfach herunterladen und nutzen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge

Auswahl der Gratis-Fonts.

(Bild: Screenshot typography.guru)

Von

In der aktuellen Version von macOS 10.15 alias Catalina sind mehrere Schriftarten enthalten, die nicht automatisch installiert werden – obwohl dies wünschenswert wäre. Wie das Font-Blog Typography.Guru entdeckt hat hat, handelt es sich dabei um mindestens neun Schriften auch bekannter Studios. Darunter sind TypeJockeys, Sudtipos, die Klim Type Foundry, Commercial Type und Mark Simonson.

Verfügbar sind Canela (16 Stile), Domaine (sechs Stile), Founders Grotesk (17 Stile), Graphik (18 Stile), Produkt (acht Stile), Proxima Nova (zwölf Stile), Publico, Sauber Script sowie Quotes Caps. Zu finden sind diese, wenn man in Catalina die Systemanwendung Schriftsammlung alias Font Book öffnet.

Anschließend klickt man auf "alle Schriften", um alle vorhandenen Fonts anzuzeigen. Beim Scrollen bemerkt man anschließend die ausgegrauten Schriftarten. Auf den Mac bekommt man sie, indem man in der rechten oberen Ecke der Vorschau auf "Herunterladen" (Download) klickt. Die Fonts werden dann nach einem weiteren Bestätigungsklick (der sich für das nächste Mal abdrehen lässt) geladen sowie automatisch installiert und stehen schließlich systemweit bereit.

Neben diesen Fonts, die allesamt in lateinischen Buchstaben vorliegen, gibt es auch noch eine ganze Reihe weiterer Schriftarten aus vielen Sprachfamilien, die macOS Catalina nicht automatisch mitinstalliert, aber nachträglich heruntergeladen werden können. Eine Übersicht der gesamten typografischen Möglichkeiten, die das Mac-Betriebssystem bietet, listet Apple in seinem Supportbereich im Web – inklusive der aktuellen Versionsnummern.

Dort wird auch der Prozess des nachträglichen Herunterladens nochmals erklärt. Neben der Installation über die Schriftsammlung beziehungsweise Font Book ist es auch möglich, dass einzelne Apps Fonts nachfordern. Dann werden sie direkt im Programm heruntergeladen und installiert.

(bsc)