Neue Tesla-Fabrik in den USA für Cybertruck

Tesla will für die Produktion seines für Ende 2021 angekündigten Elektro-Pickups ein neues Werk in den USA bauen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 68 Beiträge

Schon 2021 soll der batteriegetiebene Pritschenwagen Tesla Cybertruck verkauft werden.

(Bild: Tesla)

Von

Die Fertigung des Tesla Cybertruck solle „im mittleren Teil der USA” angesiedelt werden, derzeit sei man im Auswahlprozess, schrieb Firmenchef Elon Musk in der Nacht zum Mittwoch bei Twitter. Das Werk solle auch den neuen Kompakt-SUV Model Y für die US-Ostküste bauen. Mit dem „Cybertruck”-Pickup will Tesla in das lukrativste Segment im US-Automarkt vorstoßen.

Bei der Auswahl des Orts werde Tesla Zuschüsse, aber auch Logistik-Kosten und den Zugang zu qualifizierten Arbeitskräften abwägen, erklärte Musk dem Wall Street Journal.

Der Elektroauto-Hersteller kündigte bereits eine seiner Gigafactory genannten Fabriken im Bundesstaat New York an. Das US-Hauptwerk im kalifornischen Fremont arbeitet bereits am Rande der Kapazitätsgrenze. Bei Berlin will Tesla im kommenden Jahr die Produktion des Model Y für den europäischen Markt starten.

(fpi)