heise-Angebot

Neues iX-Developer-Sonderheft "Moderne Softwarearchitektur" als PDF erhältlich

Das Heft rund um Softwarearchitektur, Qualitätssicherung und Cloud-native Architekturen lässt sich zudem als gedrucktes Exemplar vorbestellen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Rainald Menge-Sonnentag

Die Softwarearchitektur ist die wichtige Grundlage großer Projekte, auch wenn ihre Gestalterinnen und Gestalter häufig im Hintergrund bleiben. Sie müssen bewährte Vorgehensweise und Patterns mit ständig wechselnden Trends verbinden und ein stabiles Gebäude für die entwickelte Software schaffen. Das neue iX-Developer-Sonderheft "Moderne Softwarearchitektur: bessere Software, bessere Systeme" bringt zahlreiche Artikel zu aktuellen Entwicklungen und althergebrachten Werten.

Im Kernbereich der Softwarearchitektur behandelt es Domain-driven Design zum Entwurf großer Systeme und schlägt dabei die Brücke zum Erstellen von Microservices. Außerdem zeigt es auf, dass für Letztere traditionelle Design Patterns durchaus gültig bleiben.

Im Bereich der Qualitätssicherung steht das Requirements Enigneering im agilen Umfeld im Fokus. Außerdem gilt es Security von Anfang an in die Planung und Entwicklung unter dem Motto "Shift Left – Secure by Design" einzubeziehen.

Auf 146 Seiten behandelt das Sonderheft aktuelle und zeitlose Themen der Softwarearchitektur.

Wer Anwendungen in die Cloud bringen möchte oder muss, benötigt eine speziell angepasste Cloud-native Architektur. Dabei gilt es sich genauer mit den Themen Containerorchestrierung beziehungsweise Kubernetes zu befassen. Um sich nicht im Netz der Service-Meshes zu verfangen, hilft ein Vergleich der Usability und Features der einzelnen Meshes.

Zeitgemäße Systeme müssen freilich die Plattformen Web und Mobile im Blick behalten, und das Heft widmet sich den Themen WebAssembly und deklarativen Nutzeroberflächen. Beiträge zu den jüngsten Entwicklungen im Bereich Quanten-Computing und künstlicher Intelligenz sowie einem Blick auf die Ethik in der Softwareentwicklung runden die Artikelzusammenstellung ab.

Die digitale PDF-Ausgabe des Sonderhefts ist ab sofort für 12,99 Euro im heise Shop verfügbar. Die gedruckte Ausgabe lässt sich für 14,90 Euro vorbestellen. Wer bis einschließlich 27. August bestellt, spart das Porto für den Versand des Hefts. Ab dem 20. August ist das Heft in gut sortierten Kiosken und Buchhandlungen verfügbar. (rme)