heise-Angebot

New Work: work2morrow-Thementag zu Tools und Techniken am 19. Mai 2022

Beim dritten Thementag der Online-Konferenzreihe geht es um passende Tools und Techniken, die den gegenwärtigen Wandel der Arbeitswelt unterstützen.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Alexander Neumann

Schon am nächsten Donnerstag (19. Mai) findet der dritte und letzte Thementag der neuen New-Work-Online-Konferenzreihe work2morrow statt. Dieses Mal geht es um das passende Werkzeug, also Tools und Techniken für eine produktive Zusammenarbeit. Die zehn Vorträge umfassen folgende Themen:

  • Workflow-Show: Sich selbst managen, mehr schaffen
  • Wandel, der wirkt: Akzeptanz für Veränderung schaffen
  • Hybrid Work – aber sicher! Sicherheit und Datenschutz für moderne Arbeitsumfelder
  • Digitale Zusammenarbeit ohne Cloud und Abo? Was Firmen selbst betreiben können
  • Arbeitsplatz 2025 – Mensch, Ort und Technologie im Einklang
  • Hybride Konferenzen: Hardware, Software, Anforderungen
  • Microsoft 365: Wie fängt die Reise und wie geht sie weiter? Was muss beachtet werden?
  • Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen – fit für die digitale Arbeitswelt
  • Werkstattbericht: New Work beim SPIEGEL
  • Gemeinsam erfolgreicher: Hebel und Wege zu mehr Vielfalt

Der Thementag zu den Tools und Techniken folgt auf dem zur zeitgemäßen Führung am 5. Mai und dem zur Zusammenarbeit in Teams am 12. Mai. Alle drei lassen sich noch im Paket buchen. Die früheren Thementage gibt es dann als Aufzeichnung, das gilt dann auch für den kommenden, wenn er live durchgeführt worden sein wird.

Wer tiefer in die Konferenzthemen eintauchen möchte, dem oder der sei das separate Workshop-Angebot empfohlen. So begleiten gleich zwei Workshops den Bereich Tools und Techniken:

Beim halbtägigen Workshop "Alles im Griff – Aufgabenmanagement mit Microsoft 365" am 20. Mai lernt man sinnvolle Arbeitsmittel kennen und erhält einen umfassenden Überblick sowie Entscheidungshilfen, um MS 365 auf Ihre Bedürfnisse maßzuschneidern. Der ganztägige Workshop "Microsoft 365? – Aber SICHER" am 1. Juni beackert ein ähnliches Feld: Teilnehmende erhalten eine konkrete Checkliste, damit sie diese im Nachgang überprüfen und umsetzen können, aber auch mit dem notwendigen Wissen die Wichtigkeit der Absicherung und den Bedarf der Security-Lizenzen kennen.

Der Workshop "Agile Culture Game" am 24. Mai ist als ein experimentelles Online-Workshopformat angelegt, in dem die Teilnehmer und Teilnehmerinnen kollaborativ agile Pattern und Antipattern entdecken und die Effekte davon erkunden. Am Ende steht eine individuelle Landkarte von Mustern, die den Teilnehmenden Hinweise für die Praxis beim Erzeugen und Leben einer agilen Arbeitskultur gibt.

In einem weiteren Workshop am 24. Mai geht es um New Work Hacks – also praktische Tipps und Tricks für Neues Arbeiten. Wie kann ich als Einzelperson, aber auch als Team oder für das gesamte Unternehmen Arbeit modernisieren? Anhand welcher Formate können Kommunikationsprozesse, Teamarbeit und Arbeitsergebnisse effektiver und sinnstiftender gestaltet werden?

Schließlich gibt es noch den ganztägigen visionären Workshop "Mein neuer Kollege der Roboter: Wie Robotic Process Automation den Arbeitsalltag von morgen verändert" (25. Mai). Zur Agenda gehören: Was ist RPA? Anwendungsfelder und Vorteile für RPA. Digitaler Assistent vs. Digitaler Worker. Verschiedene Beispiele aus unterschiedlichen Branchen. Blick in die Werkstatt – Hands-On: Wir bauen unseren eigenen Mitarbeiter.

Die vom SPIEGEL und Heise Medien organisierte work2morrow richtet sich an Führungskräfte, Mitarbeiter aus der Organisationsentwicklung sowie Personal- und IT-Abteilungen. Sie erhalten durch die work2morrow wertvolles Wissen für ihren Arbeitsalltag.

Weitere Informationen zu der Konferenzreihe, den vertiefenden Workshops und den Ticketpreisen finden sich auf der Konferenz-Webseite.

(ane)