Nichtrauscher-Zone: Fujifilm FinePix F30

Archetyp der 6-Megapixel-Kompaktkamera, mit lichtempfindlichem, großem Sensor, 3-fach-Zoom, rauscharm und detailreich

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht
Von
  • Dr. Klaus Peeck
Inhaltsverzeichnis

Ausstattung

  • 1/1,7"-SuperCCD-Sensor: hohe Auflösung, rauscharm und lichtempfindlich
  • handliches, sehr solides Metallgehäuse
  • zügige Funktion
  • präzise, klare Bedienelemente
  • großes, hoch auflösendes Display mit „Bright“-Taste
  • zeit- und Blendenvorwahl
  • guter Makro-Modus
  • wirksames grünes Autofokus-Hilfslicht
  • gute Videoclip- und Tonqualität
  • starker LiIon-Akku, ständige Kapazitätsanzeige, jetzt Ausfallschutz
  • Standard-Netzbuchse
  • Mehrfeld-Belichtungsmessung neigt zur Überbelichtung
  • 10-stufiger Zoom fast zu schnell
  • nach manchen Funktionen leicht verzögerte Tastenreaktion
  • nur 3 Highspeed- Serienbilder (aber „first“/„last“-Funktion)
  • kein Sucher, kein manueller Fokus
  • Display ohne Schutzglas
  • sehr schwacher Blitz (LZ 4, aber durch hohe ISO-Stufen ausgeglichen) ohne Blitz-Belichtungskorrektur
  • Videomodus ohne Autofokus- und Zoomfunktion
  • xD-Cards fummelig klein, wenig verbreitet, kaum in anderen Endgeräten nutzbar

Messwerte

  • sehr geringe Rauschwerte
  • Auflösung auf 7-MP-Niveau
  • geringe Verzeichnung