Nintendo Switch: Update lässt nun Nutzung von Bluetooth-Kopfhörern zu

Der Kabelsalat könnte nach dem neuesten Update weniger werden und in Spielpausen können Downloads zügiger auf die Konsole kommen – denn Standby bleibt wacher.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 70 Beiträge

(Bild: Marharyta M/Shutterstock.com)

Von
  • Kristina Beer

Die Nintendo Switch kann nach einem Update auf die Version 13.0.0 nun auch mit Bluetooth-Kopfhörern genutzt werden. Für einige Spielerinnen und Spieler kommt diese Funktion reichlich spät – seit 2017 gibt es die Konsole in ihrer ersten Ausführung und nicht wenige Menschen haben sich nach dieser Möglichkeit gesehnt.

Das neue Update lässt nun aber nicht nur kabelloses Hören zu, sondern ändert auch den Umgang mit der WLAN-Nutzung im Standby oder auch sogenannten Sleep Mode. Diese Funktionsänderung könnte lästige Update-Pausen direkt vor Spielbeginn verkürzen.

Wie Nintendo erklärt, dürfen für die Nutzung der Bluetooth-Kopfhörer nur zwei kabellose Controller mit der Switch verbunden sein. Das Pairing wird manuell über die Systemeinstellungen angestoßen.

Möchten Spielerinnen und Spieler, dass die Konsole auch während einer Spielpause nicht ganz untätig ist, kann die Standby-Funktion jetzt anders genutzt werden. Statt die Internetverbindung in diesem Modus nur sporadisch zu verwenden, kann sie durchgängig aktiv sein. Neue Updates werden dann auch im Standby heruntergeladen. Die Funktion wird per default aktiviert. Wer also lieber die energiesparende sporadische Internetverbindung beibehalten möchte, muss nach dem Update eingreifen.

Ein weiterer Menüpunkt erlaubt Updates von Docks mit LAN-Port und auch die Kalibrierung von Controllern wurde leicht verändert. Nachsehen lässt sich zudem, welches Frequenzband die Switch nutzt – 2.4 GHz oder 5 GHz.

(kbe)