Nokia 5.4: Mittelklasse mit Update-Garantie

Nokia stellt 200-Euro-Smartphone mit Android One, Quadkamera und großem Akku für Januar 2021 vor.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 62 Beiträge

(Bild: Nokia)

Von
  • Robin Brand

Vierfach-Kamera und großes Display sind auch in der Smartphone-Mittelklasse mittlerweile fast schon Standard, das Nokia 5.4 sticht dennoch aus der Masse der 200-Euro-Smartphones heraus: Es kommt mit einer Update-Garantie. Das ab Mitte Januar erhältliche Gerät wird im Rahmen des Android-One-Programms drei Jahre lang mit monatlichen Sicherheitspatches versorgt. Zudem gibt es zwei Upgrades auf neue Android-Versionen. Los geht es laut Nokia mit dem Upgrade auf Android 11 im ersten Quartal 2021.

Nokia stattet das 5.4 mit einem 6,4 Zoll großen LCD-Bildschirm aus, der nur HD+-Auflösung (1560 × 720 Pixel) anzeigt. Andere Geräte dieser Preisklasse stellen meist FullHD dar, zum Beispiel das jüngst vorgestellte Realme 7.

Das Herzstück des Nokia ist ein Prozessor von Qualcomm. Angetrieben wird das 5.4 von einem Snapdragon 662 (4 × ARM Cortex-A73 mit bis zu 2 GHz und 4 × ARM Cortex-A53 mit bis zu 1,8 GHz) samt 4 GByte RAM. Der 128 GByte fassende Speicher lässt sich per MicroSD-Karte erweitern, zwei nanoSIM-Karten nimmt das Gerät zusätzlich auf. Dank Klinkenbuchse lassen sich auch kabelgebundene Kopfhörer verwenden.

Der Akku fasst 4000 mAh, laut Nokia ist damit eine Laufzeit von zwei Tagen möglich. Flott aufgeladen sein soll das Smartphone dank beiliegendem 10-Watt-Netzteil. Kabellos lässt sich das 5.4 nicht laden. Fotos schießt das Smartphone mit einer Quadkamera. Neben der weitwinkligen 48-Megapixel-Hauptkamera lassen sich ein 5-Megapixel-Ultraweitwinkel sowie eine 2-Megapixel-Makrokamera ansteuern. Eine weitere 2-Megapixel-Linse sammelt Tiefeninformationen.

Nokia liefert das 5.4 ab Mitte Januar in Dunkelblau und Violett aus. Das 219 Euro teure Gerät kommt mit nahezu unverändertem Android 10 auf den Markt.

(rbr)