Nutzer beklagen sich über stromfressendes Apple Music

iOS 13.5.1 zeigt bei einigen Benutzern ein störendes Verhalten: Läuft der Streamingdienst im Hintergrund, geht das stark auf die Batterie.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 11 Beiträge

(Bild: Photo by Daniel Cañibano on Unsplash)

Von

Die in iOS standardmäßig integrierte Musik-Anwendung sorgt bei manchen iPhone-Besitzern aktuell für Frust. Läuft die App im Hintergrund, kann sie signifikant Strom fressen, heißt es in einer ausführlichen Debatte in Apples offiziellem Diskussionsforum. Betroffen ist die jüngste offizielle iOS-Version 13.5.1. Nutzer, die das Problem melden, verwenden verschiedene Geräte, darunter ältere wie das iPhone X aber auch neuere wie das iPhone 11, das im letzten Herbst erschienen war.

Störenderweise startet der Akkufraß auch dann, wenn Apple Music überhaupt nicht sichtbar aktiv ist. Teilweise läuft eine Hintergrundaktivität über mehrere Stunden am Tag, ohne dass der Nutzer dies bemerkt. Selbst bei Usern, die Apple Music vor Wochen genutzt haben oder grundsätzlich fast gar nicht nutzen, soll dies passiert sein. iOS bietet Informationen darüber, welche App besonders aktiv war. Dies lässt sich in den Systemeinstellungen nachvollziehen.

In einem Screenshot, der MacRumors vorliegt, war die Apple-Music-App in den letzten 24 Stunden nur eine Minute auf dem Bildschirm und satte 19 Stunden und 16 Minuten im Hintergrund aktiv. Was die Anwendung da genau tat, ist unklar. Auf einem iPhone 11 Pro Max der Mac & i-Redaktion verhielt sich die Apple-Music-App hingegen normal. Nutzer sollten dennoch einen Blick in die Batterie-Sektion in den Systemeinstellungen werfen, um Probleme rechtzeitig zu erkennen.

Nutzer, die von der stromfressenden Apple-Music-App betroffen sind, haben verschiedene Ansätze, das Problem zu beheben. So kann man versuchen, die Musik-Anwendung über den App Switcher zwangszuschließen. Man kann das iPhone neustarten, Downloads im Hintergrund abdrehen und die Hintergrundaktualisierung für Apple Music deaktivieren. Auch ein komplettes Löschen und Neuinstallieren von Apple Music kann versucht werden – dann gehtallerdings auch die komplette Musikbibilothek verloren. (bsc)