Öffentliche Verwaltung as a Service: EVB-IT Cloud soll Ämter modernisieren

BMI und Bitkom einigen sich auf einen neuen Vergabevertrag. Ein Multi-Cloud-Ansatz soll die öffentliche Verwaltung mit SaaS und Managed Cloud Services erneuern.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 23 Beiträge

(Bild: Mykola Mazuryk/Shutterstock.com)

Von
  • Philipp Steevens

Das Innenministerium und der IT-Branchenverband Bitkom haben sich heute auf einen neuen Vertrag für die Vergabe von Cloud-Leistungen geeinigt. Darin vereinbaren das Bundesministerium und der Digitalverband die Grundlagen für die Vergabe von Cloud-Aufträgen durch die öffentliche Verwaltung.

Die Vorteile der Cloud bei der Modernisierung der Verwaltungs-Infrastruktur sieht der Bitkom in der Standardisierung, Skalierbarkeit und Kosteneffizienz der Technologie. Der Mustervertrag hilft Bund, Ländern und Kommunen bei der bedarfsgerechten und rechtssicheren Beschaffung.

Die neuen "Ergänzenden Vertragsbedingungen für die Beschaffung von IT-Leistungen" (EVB-IT) für die Cloud sehen unterschiedliche Lösungsmodelle vor, die in Infrastructure-as-a-Service, Platform-as-a-Service, Software-as-a-Service und Managed Cloud Services eingeteilt werden. Beim Datenschutz und der IT-Sicherheit orientiert sich die EVB-IT Cloud am C5 (Cloud Computing Compliance Criteria Catalogue) des BSI, der auch in der Cloud-Strategie der Finanzbranche eine wichtige Rolle spielt.

Bitkom-Präsident Achim Berg sieht eine Multi-Cloud-Strategie als Schlüssel zum Erfolg für die Modernisierung der Verwaltung. Weiterhin sagt Berg: "Ein standardisierter Ansatz bei der Beschaffung von Cloud-Lösungen stärkt die digitale Souveränität der Verwaltung und schafft klare Richtlinien und Planungssicherheit für die Digitalwirtschaft."

Bitkom nennt den EVB-IT Cloud im Zusammenhang mit dem Koalitionsvertrag und der für den Sommer geplanten Digitalstrategie einen wichtigen Baustein. Die Modernisierung der Verwaltung soll durch eine souveräne Deutsche Verwaltungscloud beschleunigt werden. Dazu will man auch Technik von Cloud-Providern integrieren.

Die ausführliche Ankündigung findet sich als Pressemitteilung von Bitkom. Alle Dokumente zum EVB-IT Cloud finden sich auf der Seite der Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(pst)