heise-Angebot

Online-Konferenz: Storage-Trends aus erster Hand

Auf der Konferenz "Storage-Trends und -Lösungen" geht es um aktuelle technische Entwicklungen in der Storage-Welt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Kostenloser Tag der storage2day 2020: Storage-Trends aus erster Hand
Von
  • Susanne Nolte

Am 7. Oktober setzt die storage2day 2020 ihr Programm fort. In der Online-Konferenz Storage-Trends und -Lösungen berichten Experten aus Herstellersicht, wie sich die Storage-Landschaft künftig verändern wird, aber auch, wie sich vorhandene Techniken geschickt und ressourcensparend einsetzen lassen. Die Teilnahme ist kostenlos.

In der Keynote spricht Storage-Urgestein Kurt Gerecke über die Zukunftsfähigkeit neuer und bewährter Aufzeichnungsverfahren und die möglichen Kapazitätsgewinne. Object Storage für große Datenarchive und kleine Container stehen im Vordergrund des zweiten Vortrags von Sascha Uhl. Wie sich Tape im Object Storage gewinnbringend einsetzen lässt, erläutern zwei Vorträge von Anne Arians und Thomas Thalmann – sei es als S3-Speicherklasse oder Cloud-Absicherung, zur Erhöhung der Performance oder zur Kostensenkung.

Die zweite Tageshälfte ist den unterschiedlichen Systemkonzepten gewidmet: etwa wie man Silos aufbricht, unterschiedliche Speichertechniken per Software-defined Storage integriert und plattenbasierte Offline-Systeme nutzt.

Den Abschluss bildet ein Ausblick in die Zukunft: Ähnlich wie In-Memory Computing will auch Computational Storage den nichtflüchtigen Speicher zum Rechnen verwenden. NVMe-SSDs mit eigenem Prozessor und Betriebssystem übernehmen Aufgaben wie die Präprozessierung von Datenbanken oder die Inline-(De)Komprimierung und entlasten damit das Hauptsystem. Ob das klappt und für wen das sinnvoll sein kann, beleuchtet Daniel Menzel, dessen berliner Unternehmen sich auf Server-Cluster auf Open-Source-Basis spezialisiert hat.

Teilnehmer können die Vorträge der Online-Konferenz bequem vom eigenen Schreibtisch aus verfolgen und sich mit den Referenten und anderen Teilnehmern austauschen: Fragen können Sie während der Vorträge bereits per Chat stellen, danach stehen die Referenten im Diskussionsraum weiter für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Die Anmeldung und Teilnahme ist kostenlos.

Nach diesem zweiten storage2day-Tag setzt die iX-Konferenz für Speichernetze und Datenmanagement Online-Programm am 12. November mit dem Ceph Day fort, umrahmt von zwei Ceph-Workshops am 10. und 17. November.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(sun)