heise-Angebot

Online-Konferenz: betterCode() Go bietet jetzt auch Workshops an

Sieben Vorträge und zwei Workshops sollen Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Umstieg auf Go erleichtern. Bis 19. Oktober gilt ein Frühbucherrabatt.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Madeleine Domogalla

Passt die Programmiersprache Go in das nächste Projekt? Wie geht das eigentlich in Go und was kann Go, was andere Sprachen nicht können? Antworten auf diese Fragen bietet die betterCode() Go am 10. November. Die Veranstalter heise Developer und dpunkt.verlag richten eine eintägige Online-Konferenz mit Unterstützung durch Go-Experte Frank Müller aus. Zur Zielgruppe zählen Entwicklerinnen und Entwickler, die sich die ursprünglich von Google entwickelte Programmiersprache im Detail anschauen wollen. Noch bis zum 19. Oktober können sich Interessierte den Frühbucherrabatt sichern.

Der Konferenztag bietet sieben praxisnahe Vorträge und startet mit einem Einstieg in die Programmiersprache inklusive der Standard Library und des Ökosystems. Auch Concurrency, Go Interfaces, Entwicklung von Webanwendungen mit Go, gRPC vs. HTTP/JSON und Property-Based Testing sind Teil des Programmpakets.

Wer nach einem Tag noch nicht genug von der Programmiersprache hat, und die eigenen Kenntnisse noch vertiefen möchte, ist mit den zwei Ganztages-Workshops gut beraten. Mario-Leaner Reimer gibt am 15. November Einblicke in effizientes DevOps-Tooling mit Go. Speziell im DevOps-Tooling-Bereich hat sich Go als einfache, zuverlässige und effiziente Programmiersprache etabliert: Docker, Kubernetes, Kubectl, Istio und viele weitere bekannte Tools und Infrastrukturbausteine sind alle in Go realisiert.

Frank Müller bietet in seinem "ultimativen Go-Workshop" am 19. November einen Überblick über die Bestandteile der Sprache sowie über die wichtigsten Packages der Standardbibliothek. Anhand praktischer Übungen erstellen die Teilnehmenden Schritt für Schritt ein Beispielprogramm, das als Basis für eigene Projekte dienen kann.

Ein Ticket für die Eintagesveranstaltung kostet inklusive Frühbucherrabatt (bis 19. Oktober 2021) 149 Euro, danach 199 Euro (alle Preise zzgl. 19 Prozent MwSt.). Teams profitieren zusätzlich von Gruppenrabatten, Interessierte können sich hierfür via E-Mail an das Event-Team wenden. Wer sich neben Go für die Programmiersprache Rust interessiert, spart zusätzlich beim Kauf eines Kombi-Tickets, das Zugang zur betterCode() Rust am 13. Oktober bietet. Nähere Informationen zum Programm finden sich auf der Konferenzwebseite.

(mdo)