heise-Angebot

Online-Workshop: GitOps – Continuous Operations

GitOps versprechen den automatisierten Betrieb effizienter Cloud-nativer Continuous-Delivery-Systeme im Kubernetes-Umfeld.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Online-Workshop: GitOps – Continuous Operations
Von
  • Matthias Parbel

Im Begriff GitOps verschmelzen die Versionsverwaltung Git und das für den IT-Betrieb (Operations) stehende Kürzel Ops zu einem neuen Ansatz, der einen höheren Automatisierungsgrad und damit effizientere Continuous-Delivery-Systeme in Kubernetes-Umgebungen ermöglichen soll. Mit einer stringent deklarativen Beschreibung für Infrastructure as Code (IaC) hebt sich GitOps von den etablierten Continuous-Integration-Praktiken ab.

Der Online-Workshop GitOps: Continuous Operations soll Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter anderem für die Herausforderungen bei der Umsetzung von GitOps in der Praxis rüsten, sowie die Arbeit mit GitOps-Werkzeugen wie ArgoCD und Flux vermitteln.

Der praxisnahe und interaktiv angelegte Onlinekurs findet am 10. und 11. November auf der Konferenzplattform von Continuous Lifecycle und ContainerConf statt. Das Browser-basierte System benötigt keinerlei zusätzliche Software. Teilnehmende haben während des Kurses jederzeit die Möglichkeit, sich mit dem Referenten und auch untereinander per Chat und Video auszutauschen. Den Kurs leitet Johannes Schnatterer, der sich im Rahmen seiner Arbeit an der Plattform my.cloudogu.com vor allem darum bemüht, funktionierende, sichere Anwendungen schnellstmöglich und wirtschaftlich in Produktion zu bringen und zu betreiben.

GitOps: Continuous Operations, Onlinekurs, 10. und 11.11.2021: Weitere Informationen und Anmeldung

(map)